— 145 — 1698. Auf Ableben weil, der Frau M. Magdaleua Klöklerin von Münchenstein gebohrnen von Neueustein (vor- malige Hausfrau Herrn Friderich Dionys Freyherrn von Schellenberg) und nach einem unterm 16. April 1698 mit der Frau Helena von Züzelburg gebohrnen von Schellenberg, der vorgewalteten Erbsdifferenzien wegen errichteten Verglich, nehmen Herr Franz Christoph und Johauu Friderich, Capitular der beiden hohen Stifter Mainz und Komburg, Gebrüder, Freyherrn von Schellen- berg, und des Erstern Frau Gemahlin Frau Maria Renata gebohrue Freyiu vou Schellenbcrg, von dem Dorf Vesenheim oum «.vpizrtiQöQtiis Besitz und empfangen die Huldigung. Chronik der Pfarre Kißlegg, S. 
30. s16Z8 1699 (Jänner). Franz Christoph von Schelleuberg zeigt dem Fürsten und Abte vou Kempten an, daß zwischen seiner Tochter uud dem juugeu Grasen vvn Wolsegg — im Einverständnisse mit den Eltern die Verlobung geschehen. Er bittet den Abt, mich seinerseits damit zufrieden zu sein. Es sei dies eine innrinM cl'inolillg,tiou. Reichsarchiv München. Schellenb. Wen, l? 355. 1639 1699 Jänner 20. Der Fürstabt von Kempten gratuliert dem Freiherr» Franz Christoph von Schellenberg zn der vorhablichen Heirat seiner Tochter. Reichsarchiv München. Schellenb. Akten, 1^355. s1646 1699. ,, Jm Jahre 1700 (richtiger 1699) werden allmögliche Anstalten zn der Ceremonie, welche bei der hohen Ver- mählung der Fräulein Anna, Freyfränlein von Schellenberg, mit Sr. Exeellenz dem Herrn Ferdinand Ludwig R. E. Tr. Grafeu zu Wolfegg beobachtet werden solle, projektirt. Uebrigens muß der hohe Bräutigam noch vordersamst Vernani Wtatis nachsuchen." Chronik der Pfarre Kißlegg, S. 30. s1641 1699 Dez. 31. Freiherr Franz Christoph von Schellenberg zeigt dem Fürstabt von Kempten an, daß die Ehe zwischen dem Grasen Ferdinand Ludwig v. Wolsegg und seiner Tochter Auua vor zwei Tagen geschlossen worden sei. Reichsarchiv München. Schellenb. Akten, 355. 1642 1762 Mai 15. Codicill des Hochwürdig Hochwohlgebornen Herrn Herrn Johann Friedrich Freyherrn v. Schellen- berg :c. der beden Hochstifter Mainz und Comburg Capi- tular, ddo. 15. May 1702, vermög welchem er über sein unterm 15. 7^ 1687 errichtetes feyerliches Testament
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.