— 97 — 51. Schaffhausen, 1404 August 22. Herzog Friedrich von Österreich1 entscheidet in einem Streit wegen eines Knechtes zwischen seinem Oheim Graf F r i e d - rieh von Toggenburg2 und dem «edeln vnserm lieben getrewen V 1 r i c h e n von Brandis»,3 dem der erstere in einer Fehde gegen den Bischof von Konstanz beigestanden ist. Original im Vorarlberger Landesarchiv n. 3581 (Vogteiamt Feldkirch). Pergament 28,6 cm lang. Urkunde der Länge nach, oben und unten schief, in der Mitte gerade abgeschnitten, 28 cm der Urkunde, 32 cm der Schrift unver- letzt. Vom Text fehlen etwa 6 cm. — Siegel Herzog Friedrichs fehlt samt Per- gamentstreifen. — Rückseite: Abrechnungen aus dem 15. Jahrh., wobei ein Wilhelm und ein Richenbach erwähnt werden. 1 Herzog Friedrich «mit der leeren Tasche». 2 Friedrich von Toggenburg, f 1436. 3 Ulrich Thüring von Brandis, Sohn Wolfharts I., Bruder Wolfharts IL Stiefbruder Bischof Hartmanns und Graf Heinrichs von Werdenberg zu Vaduz, f 1409. 52. Feldkirch, 1405 Oktober 16. Die Eidgenossen des Bundes ob dem See, darunter die Esch- nerberger, schliessen mit dem Grafen Hugo von Montfort,1 Herrn zu Bregenz, einen Frieden über die Feste Neuburg'1 auf ein Jahr. Für die Eschnerberge r siegelt F r.i c k T ö l s c h, Land- ammann zu Rankweil. , , Wyr diss Nachbenembten Aydgnossen, der Burgermaister, der Rath, vnd all burger gemeinlich der Stat sant Gallen, der Aman vnd all Landtleuth gemeinlich zu Appenzel, der Aman, der Rath vnd all burger gemeinlich zu V e 1 d k i r c h, die haubtleuth vnd all burger vnd Landleuth gemeinlich in dem Walgew zu bludentz vnd in Montafon, der Aman vnd all landtleuth, die vnter die Panner gen R a n k h w i 1 gehörent Inderet vnd äussert der C 1 u s s
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.