- 94. — Literatur: Über die Trisner vergl. Ulmer, Burgen u. Edelsitze Vbgs. u. Liechtensteins S. 960 ff., sowie S. 540. — S. auch Urkunde von 1383, Novem- ber 28 (oben). 1 Klostertal. 2 Nüziders, Walgau. 47. Feldkirch 1395, Dezember 17. Gra) Albrecht von W erde nberg der Ältere,1 Herr zu Bludenz, verzichtet nach Rat seiner Amtleute4 zu Gunsten von Graf « Hartmann, Bischoff ze C h ü r2 vnd Graff Hainrich von Werdenberg von Sangäns3 .. baiden gebrüder», die nach ehrbarer Leute Rat zum Übereinkommen bereit sind, auf alle An- sprüche an folgenden Leuten, zu Bludenz und anderswo, an Leib, Gut und 'Nachkommenschaft: Hans Krißisen, Herrn Hansen von B r 
u 11 n e n f e l d~' Kelletin, Eis Sütterin, Vogelsangin, Henni Krölli, Henni Wild und Kim.'' Original im Vorarlberger Landesarchiv n. 4937 (Vogteiamt Bludenz). Pergament 22 cm lang x 22,5. — Siegel des Grafen Albrecht: gelbes Rundsiegel 3,3 cm, Heiligenberger Stiege, darüber als Helmzier Brackenrumpf, Umschrift stark zerstört: . . TI. DE . WERDENBG . 
- Abschrift im Vorarlberger Landesarchiv, Urbar der Herrschaft Blu- denz vom Jahre 1618, fol. 265 (mit falschem Datum 1355). 7 Graf Albrecht 111. von Heiligenberg-Bludenz. regierte 1378 - 1418/20. 2 Bischof Hartmann von Chur f 1416. 3 Graf Heinrich von Werdenberg zu Vaduz f 1397. 4 Der öftere Hinweis auf den'Rat der Amtleute oder ehrbarer Leute ist bisher stets unbeachtet geblieben, zeigt aber die Mitwirkung des Völkes bei der Regierung und ist ein sicheres Zeugnis für die Frühzeit land- ständischen Lebens in den werdenbergisch-montfortischen Gebieten. 5 Über die Familie der von Brunnenfeld, Verwandten der Ritter von Trie- sen vergl. Ulmer, Burgen u. Edelsitze Vbgs. u. Liechtensteins, S. 542 ff. 6 Die deutschen Familiennamen weisen auf spätere Einwanderung und werfen ein bezeichnendes Licht auf die Entstehung der Leibeigenschaft in unseren romanischen, überwiegend freien Gegenden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.