— 74 — An disem brief geschriben stät vnd beschaiden ist Än All gevärd. Vnd noch ze bessrer sicherhait daz diser Bund die Järzal vß von vns vnd vnsren nächkomen dest Redlicher vnd bas gehalten / werd . So habint wir ze baider sit .,jn disem Bund beredt vnd jn die Ayd genomen . daz wir vnd vnser nächkomen . die obgedächten vnser Ayd je ze zehen jären ernüwren. sollint. mit geschwornen gelerten ayden ze den haili- gen . disen Bund / Also die järzal vß ze haltent Als vor ist beschaiden Än All gevärd. Es ist och nämlich jn disem Bund beredt vnd gedinget . War ob wir vorgenanter Gräf Alb'recht von todes wegen abgien- gint da vor Got sig. jn der zit die wyl diser Bund / Wert vndf weren sol i daz denn All vnser obgenanten Burgherren Edel vnd vnEdel lüt Rieh vnd Arm All gemainlich Än vnderschaid . enkainen vnsren erben noch enkainen jren vogten noch niemant Andern von jro Wegen nit schwerren noch / hülden sont . Sie erlobint vnd bestätint jnen denn vor . disen Bund ze haltend . die järzal vss . Als vorgeschriben stät än all gevard . Därnäch sigint Wir., des ze baider syt och lieplich vnd' früntlich vberain komen. Was dehainer vnder vns baiden / tailn mit dem Andern ze schaffent ald zü jm ze sprechent hat. daz wir vns da ze baider syt. Rechtz von enander sont lassen benügen jn der wyse, als hie näch geschriben stät. vnd ist daz Also ze merkkent. Daz ain jegk- licher vnder vns . der zü / dem Andern ze clagent ald ze sprechent hät. daz Recht süchen vnd nemen sol jn dem gericht dä der sitzet den er denn ansprechen vnd beclagnen wil. Vnd ist es vmb gült ald vmb va- rent güt. So sol jm der Richter des selben gerichtes. Ain vn- / verzogen Recht fügen vnd schaffen nach des gerichtes gewonhait vnd Recht. jst aber es vmb gelegen güt. So sol sich Äiner von dem andern . des Landes Recht därvmb lassen benügen. Als denn gewonlich vnd Recht ist vmb ligent güt ze Rechtent. / Än All gevärd. Doch habint wir vnser vorgenanten zwaiger Stett Recht ze Bludentz vnd ze Veltkilch mit Rechtem geding behalten vnd vssgesetzt. Also dz die by allen jren Rechten vnd güten gewonhaiten belyben sont. Als si die vntz her / gehept. händ och än all gevärd. Nach allen bedingden stukken vnd Artikkeln jst och nämlich beredt vnd gedinget worden, von der obge- dächten Burgherren wegen, die vff disen vorgenanten Vestenen ietz sitzzent Wär ob dero dehainer jn der / vorgenanten zit die wyl vnd diser Bund weret. enthuset verkert ald Verstössen würd. oder von todes wegen abgiengi. Welcher denn An sin Statt yff dieselben vesti kunt vnd gesetzt Wirt, der sol denn och schwerren. vns vnd allen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.