serbesiedlung Liechtensteins, wo in Triesenberg eine ähnliche Ansiedlung mit. Bewilligung der Talgemeinde erfolgt ist. Man beachte ferner die auch in Liech- tenstein vorkommenden Walsernamen Gantenbein, Salzgeber, Schwarz. 1 Bürs, Bezirk Bludenz. 2 Brandnertal mit dem Bach Alvier. 3 Graf Hartmann III. von Sargans zu Vaduz 1313 —1333. 23. Feldkirch, 1348 August 11. Graf «Hartman von Werdenberg von Sangans»1 verzichtet gegen Erlag von 31 Florentinergulden im Streite mit dem Johanniterhause in Feldkirch auf alle Ansprüche an Kirche und Kir- chensatz zu N e n z i n g 
2 es sei von Clausen wegen von Gi s in - g e n 
3 des Ammanns selig, von Lehenschaft oder anderen Dingen. Original im Vorarlberger Landesarchiv n. 4924 (Vogteiamt Bludenz). — Pergament 16 cm lang x 29. — Siegel Graf Hartmanns fehlt, Pergament- Streifen vorhanden. E r w ähnt: Ulmer, Beschreibung d. Generalvikariales Vorarlberg VI, S. 251. Zur Sache: S. oben die Urkunde von 1334 Januar 5. 1 Graf Hartmann III., von Werdenberg von Sargans zu Vaduz. 2 Nenzing, Bez. Bludenz. 3 S. oben die Urkunde von 1321 April 6. 24. Tosters, 1354 November 4. Graf Hu g von Montfort1 tauscht mit Ulrich von der Lachen,2 «Grafen Hartmans seligen kind3 Amman» den Leibeigenen Lorenzen des Wahtars Sohn von Satt ein Si samt Kin- dern gegen Annen, Cuentzen des Schniders Tochter von B l u d e s c h-> Haintzen Wirtin von D ü n sp jeweils mit «lib und gut, ligendem und varendem».7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.