— 32 — Regest: Hummel, 17. Rechenschaftsbericht d. Vbg. Museumsvereins S. 44 und Schriften d. Vereins f. Geschichte d. Bodensees 13, Anhang S. 5; Kleiner, Regesten z. Vorarlb. Landesgeschichte, Jahresbericht d. Vbg. Museums- vereins 1908/09, S. 169 (ausführlich): Literatur: Ulmer, Burgen und Edelsitze Vbgs. u. Liechtensteins, S. 492. Bedeutung: S. die Urkunde von 1260 betr. Schenkung Walters, Marschalls von Montfort. Mannlehen blieben von der Teilung im Monlforler- hause unberührt und gingen so beiden Zweigen verloren. 1 Burg Schwarzenhorn bei Satteins, Walgau. 2 Rieden, heute Stadtteil von Bregenz. 13. Vaduz, 1314 September 9. Graf Rudolf von Vierdenberg, genannt von S ar g an s, verkauft seine Güter im Banne F rastanz, genannt zu M ar i e x mit aller Zubehör um 80 Mark Silber an seinen Bruder Hugo von Werde n berg, den Johanniter und an die Brüder des Johan- nilerhauses zu Feldkirch, wobei unter den Zeugen die Ritter von Bach und Johann von Triesen sowie Jordan, der Am- mann von Vaduz genannt sind. In nomine Domini Amen. Quoniam preteritorum memoria in humanis sensibus diu nequit eque consistere, & in transmutatione tem- porum absque conscriptione Cirograffi rerum antiquarum notitia simul & ordo variatur, vt non solum veritas a quibusdam recitetur, verum et a plurimis quoque falsitas inducitur pro veritate. Ea propter nouerit tarn presens aetas, quam futura posteritas, quod nos Comes Rüdol- phus de Werdenberg1 dictus de G a n s2 bona nostra sita in Banno Vrastes3 siue etiam quae vulgariter dicitur Muriex4 & quae annuatim soluebat centum modios auenae, quod vulgariter dicitur Meithorn5, cum omnibus curijs & bonis infra & -supra sitis, et cum omnibus attinentijs, agris, plantis, pratis, pascuis, nemoribus, arboribus, virgultis, piscinis, aquis, aquarum decursibus, vijs & inuijs, terris cultis & incultis, rusticis & vrbanis aedificijs, agressibus & adaccessibus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.