— 380 — Unsere Geschichtsforscher vertraten bis jetzt die Meinung, dass auf den Bauresten des romi^ sehen Kastells im frühen Mittelalter die zum urkundlich erwähnten Königshof (curtis domi- nica) gehörigen Gebäude aufgebaut worden seien (vergl. P. Kaiser, J. B. Büchel u. A. Ulmer). Da nun aber durch die Ausgrabungen weder an Bauresten noch an Funden Beweise dafür erbracht werden konnten, erscheint diese An- nahme sehr zweieflhaft. , ßalzers (St. Katharinabrunnen) Im Herbst 1956 wurde von Emil Nipp in Balzers, beim Pflügen auf einem Acker des Ray- mund Nipp, bei St. Katharina Brunnen im Riet gegenüber dem Fusballplatz, ein Dolch aus Ei- sen, mit einseitiger Schneide gefunden (Abb. 3) und im Sommer 1959, durch Vermittlung von Herrn Lehrer Georg Gstöhl in Balzers, unserm Museum • übergeben. Der noch gut erhaltene, 35 Centimeter lange Dolch wurde im Schwei1 zerischen Landesmuseum in Zürich konserviert Dort wurde der Dolch auch näher bestimmt. Es' handelt sich um ein Stück, wie sie um 1300 he- rum in Gebrauch waren. Im Schweiz. Landes- museum in Zürich und im Histor. Museum in Bern befinden sich Dolche von gleicher Art aus dieser Zeit. D. Beck
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.