i — 280 — Jahr: 348 — 350 Cohen 32 ' F. O.: ® 4) Maiorina des Gratian (375 — 383) V: Kopf mit Diadem nach rechts. D(ominus) N(oster) GRATIANVS P(ius) F(elix) AVG(ustus) R: Stehender Kaiser nach links, eine knieende weibl. Figur mit der Rechten aufrichtend, in der Linken eine Viktoria auf Globus haltend. REPARATIO REI PUB(licae). , Münzstätte: Rom SMRP • ' Jahr: 378 — 383 " Cohen 30,. RIC 43 a. F. O.: ® in einem Pfostenloch. 5) Sehr schlecht erhalten und fragmentiert. Nicht genauer bestimmbar, aber sicher der valentinianischen Zeit angehörig, 364 — 383. F. O.: Feld K, unter einer hochmittelalterlichen Feuerstelle. 6) Halbcentenionalis des Valens (364 — 378) oder Theodosius (379 — 395). Schlecht erhalten und nicht genauer bestimmbar. Äusserste Grenze der Datierung: 383 — 388. F. O.: westlich v.on © 7) Halbcentenionalis des Theodosius oder Valentmian II oder Arcadius (395 — 408). Sehr schlecht erhalten. V: Büste zerstört. Umschrift vielleicht (DN TH)EO(DOSIV3 PF AVG) R: 2 Viktorien einander gegenüber mit je einem Kranz,.den sie zur Mitte erheben. Umschrift unleserlich: VICTORIA AVGG oder AVGG. • 
: Münzstätte: Rom, Aquileia oder Thessalonica, Rom: RIC 57 a — e. Aquileia: RIC 47 a — d. Thessalonica: RIC 63 a — c. F. O.: in Feld K.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.