— 250 — mir nicht bekannt. Unter den Scherben vom Lorenzberg finden sich jedoch einige in Profil und Ton völlig gleichartige Stücke. Demselben Kreise zuzuzählen ist möglicherweise auch unser Teller TAF. 2, 6. • Ein absolutes Unikum ist die sehr fein gearbeitete kleine Schüssel TAF. 2 ,2. Ihre Scherben wurden zwischen den Hypokaustpfeilern des Bades gefunden und die starke Versinterung könnte vielleicht daher rühren, dass das zerbrochene Gefäss längere Zeit dort in einem Was- serkanal lag, als die Badeanlage noch in Benützung stand. Leider kenne ich auch zu diesem Stück kein Vergleichsmaterial. Man ist ver- sucht, sich unter der «Rillenkeramik» des Balkans nach ähnlichen Bildungen umzusehen, findet dort jedoch, wie mir auch H. Robinson für die Agora-Funde von Athen freundlicherweise bestätigt1), nur einen sehr viel gröberen Formenschatz und keine roten Überzüge. Hieran schliessen wir eine ganze Reihe von meist nur recht kleinen, einzelnen Scherben an, die oft nicht einmal einen Schluss auf die ganze Gefässform zulassen: Ein Schälchenboden mit matt braunem Überzug TAF. 2, 3 der jedoch nicht der gleichen Ware wie das eben besprochene Schälchen angehört, eine Scherbe von einem langhalsigen Becher und drei weitere Bechen oder Krugscherben- und einige noch weniger bestimmbare Wand- und Randstücke, dabei- das einzige kleine Stücklein, das entfernt an Mayener Ware erinnert. Taf. 2, 2 — 9. 57/270, 214, 237 — 239. 5 Scherben, teilweise aneinanderpassend von einer oder zwei kleinen Knickschüsseln aus lederbraunem Ton, im Kern grau-braun, stark glimmerhaltig. Innen und aussen sorgfältig geglättet. Der Durchmesser der beiden Randstücke ist nicht klar messbar und so wurden die beiden, nur leicht differierenden Profilzeichnungen gewonnen, von denen jedoch nicht mit Sicherheit gesagt werden kann, ob sie wirklich zwei Exemplaren entsprechen, oder ob nur Scherben von ein und derselben Schüssel vorliegen. TAF. 2, 4 und 4a. -F. 0.:;Feld K, Fundschicht bei 455,60 m. 57/276. RS einer kleinen Schüssel, in Profil und Material wie oben, härter gebrannt. TAF. 2, 5. F. O.: ©. 57/61 —64. 1 RS, 3 WS und 1 BS, davon 4 Scherben aneinander passend, von . einer kleinen Schate aus gelb-rötlichem Ton. Hart gebrannt. Profil mit feinem Horizontalrand und gewöhnlicher Standplatte. Die Gefässwölbung zeigt auf der ganzen Aussenseite und innen im Oberteil eine leichte, horizontale Wel- lung, wie sie durch Fingerdruck auf der Drehscheibe erzeugt werden kann. Das Gefäss ist mit einem völlig matten, hellroten Überzug versehen, der sich ') Briefliche Mitteilung vom,24. 9. 59.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.