— 72 — Ein den- liechtensteinischen Helmen ähnliches 'Stück --wurde/, bei' Heddernheim im Jahre 1928 gefunden, jedoch ohne Itischriftf,s. Weitere frühkaiserzeitliche Helme sind der Archäologie bekannt59. , Mit der Römerzeit setzen in Liechtenstein die Mühzfunde ein. Als "die ältesten Münzen auf dem Gebiet des Fürstentums gelten die zwei vorkaiserlichen Geldstücke vom Gutenberg aus den Jahren 46 — 42 v. Chr.60," sowie die augusteischen aus verschiedenen Fundplätzen61. Ein' seltenes: Stück ist eine westgallische Münze aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., gefunden am Gutenberg62. Die-meisten der auf diesem Platz ausgegrabenen Geldstücke entstammen aber 
dem 4. Jahrhundert83. — Ähnlich liegen die:;Verhältnisse auf dem Lutzengüetle, wo. die Funde mit ,Münzen' aus der Zeit des Kaisers Augustus einsetzen und nach einer zeitlichen Zäsur von über 250 Jahren in ungewöhnlicher Konzen- tration aus der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts auftreten64. Erwartungs- gemäss lagen auch Münzen bei den ausgegrabenen Villen (ausser in Schaanwald). In der Villa von Nendeln wurden vier Münzen gefunden, die aus dem Zeitraum 161 —282 n. Chr. stammen65. Zwei römische Siedlungsplätze in Triesen66 bargen Münzen, die meistens spä.trömi- scher Zeit entstammen. Aus Schaan verzeichnen Fundberichte eine kleinere Anzahl Münzen vom Kastell und von verschiedenen Örtlich-, keiten67. Im -Jahre 1884 wurde aus dem Tor'fgfünd zwischen-Höfels, und Ruggell ein Depotfund von .25 römischen Geldstücken. ;aus -der 58. Germania 15, 1930, 241, Abb. 5a, 6b; vgl. dazu den Reiterhelm, Ger- .mania 14, 1930, 152 ff!, Taf. 1.-4'. - 59. vgl.* Germania 29, 1951, 37 ff., Abb: Ii' ; 
./' 60i- - Hild 1933, 22 f.; Frommelt 1937, 73 f., Abb. S:.85, Nr. 1, 2.\ -.. • ... 61. Frommelt 1937, 72, 76; derselbe 1950, 85, 87, 89. " 62. Hild 1930, 86, 99, Abb. 5; Frommelt 1937, 73, Abb. S. 85, Nr. 3;. Deia Tour, Atlas de Monnaies Gauloises, XIII, 4484. 63. Frommelt 1.937, 73 f.; derselbe 1950, 85. 64. Frommelt 1950, 86 f.; derselbe 1937, 72., Nachtrag von Hild S. 80 ff.; Hild 1937, 89, 91 f., 97 f.; JbL 1932, 97; JbL 1933, ,143; JbL 1934,' 133; JbL 1935, 141; JbL 1936, 98; JbL 1940, 339; JbL 1941, 159; JbL 1944', 106; JbL 1949, 110; JbL 1951, 266; JbL 1953,'219; Kdm 240 f. 65. ' Frömmelt 1937, 70; Jenny 1903, 202; Kdm 227.; Schädler 1909. 20. - 66. Frommelt 1937, -70 f.; JbL '1904, .239; Schädler' 1909- 15: JbL 1902. 11; .'' Douglass 1870," 34; JbL 1911, 177;. Kdm, 105; Meierhof:'Frömmelt 1950," . 88; JbL 1949, 108 ff. • • • _ • ;--.". . '•..• .' 67. Beck 1957, 264 f. :•'.. - . /: :'.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.