45 — Abb. 7. Grundriss des Kastells von Kasr Bser(nach Brünnow-Domaszewski) arabischen Wüste entlang führt. Das Kastell steht wie in Schaan auf einem schwach geneigten .Hügel103. Die, Grundrissmasse (56,30 m. zu 54,45 m zu 56,75 m zu 57,05 m) sind denen des Schaanerwerkes (57,50 m zu 60,50 m zu 59 m zu .60,50 mj fast gleich104. Die Türme in Kasr Bser sind bei dünnerem Mauerwerk mächtiger: sie messen im Durch- schnitt 11,50 m im Geviert-(die Schaaner 7,90 m) .und sind in mehrere Räume unterteilt10"'. Dagegen wirkt die Kastellmauer von 1,50 m Dicke 103. Brünnow-Domaszewski II, 1905, 49 ff., Tafel XLII.I. 104. Beck 1957, 253. . • 105. Brünnow-Domaszewski II, 1905, Taf. XLIII, Fig. 619.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.