— 163 — 53. KÜHNI 1812 — 1814 Anna Maria Kühnin, Näherin, von Vasön (Pfäfers) lebte hier als Hin- tersassin und kehrte aber laut Notiz in den- Rentrechnungen anno 1814 wieder zurück nach Bündten. 54. LAMPE.RT 1584 --. . Im alten Steuerbuch de anno 1584 werden genannt : Martin Lampert, . der ein Vermögen von 150 Gulden versteuerte und Peter Lampert mit 150 Gulden. Aus den Angaben des. alten Jahrzeitenbuches stellte ich dann aus den Auszügen aus den Tauf-, Ehe- und Totenbüchern drei Stämme zusammen : - . . • Lampert I. oder Kapilli-Messmer genannt, weil durch drei Generatio- nen . sie als Messmer -an der Muttergottes-Kapelle angestellt waren. Martin ist der Stammvater, geboren circa 1600. Franz Lampert, wohl zu diesem Stamm gehörig, hatte von Graf Kaspar von Hohenems anno 1617 das Bad Vogelsang zu einem Erblehen übernommen per 4 Gülden jährlichen .Zins und hatte dazu für sein Haus im Oberdorf das Recht des Weinschankes erhalten. Durch acht Generationen geht es.herauf bis zum Letzten d. i. Johann Lampert, gestorben 1935 im Stammhaus Nr. 102 alt, neu 138. Noch lebt seine Tochter Anna ehl. Schurti. -. Lampert II. Florian Lampert, gestorben im Alter von 80 Jahren anno 1675 ist der Stammvater. Der Vulgoname dieser Lampert ist :" s'Sepp- .Lamperts und ist das Stammhaus Nr.-17 alt d. i. 50 neu bei der Schule. _ Der Hausname ging dann'an die eingeheirateten Kindle über, siehe oben Kindle V-. Diese Lampert starben aus 1867. Lampert III. Durch sieben Generationen geht der Stämmbaum bis.zur. Letzten. des Stammes Kreszentia Lampert, ehliche Benedikt Kindle (s'Schwarza), gestorben 1943 im hohen Älter von 90 Jahren. ' ., •„ 55. - LENZ" 1816 Laut Rentrechnungen zahlte anno 1816 der Mühlepächter in Trisen : • Johann Michael Lenz'für ein Jahr den Hintersass-Schutz-Thaler. Anno 1817 heisst es : ist wieder weggezogen. " ' ..
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.