— 74 — . den Andreas Wächter, Schmiedemeister in Vaduz, eine andere Tochter: Theresia, heiratete- den Soldaten Joseph Willi und nach dessen Tod den Anton Nutt; Laut dem alten Jahrzeitbuch in,Trisen war seine älteste Tochter: Franziska, verheiratet mit Johann Negele in Balzers: —• Paten für * die Kinder des Constabel waren anfänglich: Franz Joseph Schreiber, Capitän und dessen Weib M. Theres .Pettscharthin, als Stell- vertreter für: den Baron von Ramschwag und M. A. Kinkin de Baden- stein. Anno 1745 starb er und die letzte Notiz über die Hirt steht im Totenbuch, als 1756 eine Franziska Hirt gestorben. - 74. II OOP circa 1680 —?' , .' . Landammann Basilius Hoop stammt -von Eschen, wo sein Vater(,?): Johann Hoop, Zoller und Wirth uf Roffenberg schon als Landammann in den Jahren 1634 — 1652 erwähnt ist. Basilius aber amtete als Ober- länder-Landammann 
1683 —v 1699 und trat bei der Huldigung anno 1712 und wieder anno 1718 als' bestellter öffentlicher Sprecher -des Volkes auf. Sein Weib' war Anna Katharina Zarn und seine Kinder waren nach. den Angaben in den Jahrbüchern des Histor. Vereines 1902, 1826, 1927 und nach den Erbsverhandlungen nach seinem Tode 1722 und nach dem Tode-der Mutter anno 1732 und detto nach dem -Tode seiner Tochter Franziska ehl. Mock anno 1763: Johann Ulrich Dr. theologiae (bischöflicher Kanzler in Chur, Professor in Kempten. Hofkaplan in Vaduz, gestorben in .Freising anno 1756), die Töchter Franziska ehl. Johann Mock, f 1763, und Antonia Dominika ehl. Hei- bert in Eschen, f 1728. Ein Nächstverwandter: Johann Baptist Dr. theo: - logiae, Stifter eines Altares in der Muttergotteskapelle zu Trisen, ^ist wohl möglich ein Bruder des Basilius. Es wurden nämlich nach dem Tode des Landammannes anno 1722 in der Erbsvertheilung nur die Witwe und drei Kinder als Erben angeführt. Es sind in den Abhand- lungen und Testamenten Güter-erwähnt und Häuser in'Bälzers und in ,Eschen. Näher verwandt zu. diesen Hoop sind in Balzers die'Steger und die Nigg und in Eschen die Heibert. In allen diesen Familien wurden' Kindern der Name des Landammannes als Taufname beige- geben. — Wieso der Landammann von Eschen nach Balzers gekom- men, konnte ich nicht' entdecken, aber sicher ist ein Grund dafür das Roodfuhrwerk-Wesen. Wo der Landammann'• in Balzers gewohnt hat konnte ich bisher auch nicht feststellen, aber in dem Verzeichnis der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.