69. HEIM G ÄRTI.liR 1763 — 1782 • .'< Mathias Heimgärtier, aus ? heiratete in Balzers-anno 1763 eine Anna Biedermann und wurden ihm einige Kinder getauft. In den Rentambts- rechnungen steht die Verrechnung des Hintersass-Gulden und anno 1780 die Notiz dabei : «ist zu arm um zu zahlen». Anno l782 starb Maria Anna Heimgärtnerin. und damit enden die Notizen in den Balzner-Büchern. - • ; ' ' 70. HEINRICH 1740 — 1744 ; .' Der Soldat Thomas Heinrich, aus Rezenheimb in Sachsen, konvertierte anno 1738 in Chur und wurde dort getraut mit Anna Gihterin und wurden ihnen zwei Kinder getauft in Balzers. 71. ' HERMANN 1812 — 1820 -, •' Basil Hermann aus Flums lebte 'als Beisäss in Mäls in Nr. 122, wo er mit' Elisabeth Vogt verheiratet war. Einige Kinder sind ihm in Balzers getauft worden. Nach 1820 fand ich keine Notizen mehr. 72. HIMIOPP' 1778 • - 1813 . • „ '- '. Peter Konrad Himiop, Schuster, aus Bockenheim, Grafschaft Leisingen, lebte in Balzers und steht.in den Rentrechnungen der Hintersassgulden und dabei,anno 1793 die Notiz :. «arm und blind». — Zeitweise lebte er auf Guscha und auch in Berschis drüben. Auf Guscha starb ihm anno'1793 seine zweite Frau : A. Barbara Niederbergerin aus Stanz, Kt. Unterwaiden. Er heiratete dann drei Monate später nochmals und laut' Totenbuch starb er anno 1813 im Alter von 81-Jahren. Andere Schreibweisen seines Namens sind : Heiniod, Hemiot, Heimgod, Heyrhiot. . 73. HIRT 1718 — 1745 '* ' Dem Dominus Constabel : Johannes Conrad Hirt, Zeugwart auf "der Burg Gutenberg, wurden laut Taufbuch mehrere Kinder getauft in Balzers. .Sein erstes Weib war Maria Brunnhuberin,. dann Anna Maria Beckerinin, dann Witwe Franziska Frickin und sein viertes Weib : Magdalena Mehr aus Schlins, mit der er in der Burgkapelle auf Guten- berg anno 1742 getraut worden ist. Eine Tochter : Gaudehtia,'heiratete
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.