' --. 70 Landammann- Valentin Gsell, siehe Kaiser, Seite 364, anno 1569 — oder sind vielleicht dieser Landammann.und der Ulrich oben «Gstöhl»? * .'60. G 
S Tiö H L 1584 ff. (1474 ?)' Laut Legerbuch de änno 1584 versteuerte damals Jerg Gestelli (d. i.- Gstehl oder später Gstöhl) 450 Gulden. In der Unterthanen-Liste de anno 1712 wird in Balzers genannt, : Hans Ulrich Gstöhl, dann in der Liste de anno 1718 : Dominikus, Johannes, Leonhard und als junge ohnverheiratete Männer die beiden : Stephan und Martin. Aus den Tauf-, Ehe- und Totenbüchern und laut Angaben in'den alten Jahr- zeiten~stellte ich dann zwei Stammbäume auf, zu denen alle heutigen Gstöhl von Balzers gehören. Der erste Stamm' geht zurücklaüf Bern- hard Gstöhl, geboren circa. 1675 und sind die Vulgonamen seiner Nach- kommen .s'Klemenza, s'Franz-Seppa, • s'Sepp-Gstöhla und s'Badist- Gstöhla. Der andere Stamm geht zurück auf Joh. Baptist Gstöhl, ge- boren etwa 1700 und nennt man seine Nachkommen Schuhmacher Gstöhla (s'Fridolina), s'Peterlis,'s'Briefbötlis und Plattabacher (dr'Klös- ler). Ob diese • Balzner-Gstöhl verwandt sind mit den Gstöhl, so iih Unterland (Bendern, Mauren, Eschen) schon anno 1416 erwähnt wür- den, konnte ich bisher nicht feststellen. Vergleiche hiezu Jahrbüch 27, . Seite 39 und .Kaiser, Seite 310, dann Jahrbuch 51, Seite 331 und 245 ältestes Eschner Jahrzeitenbuch : um circa 1500 Hans'Gstöhl. Heute leben im Unterland nur noch in Eschen Gstöhl. ' ' ' 61, GUE TN ATSCHER' 1507,1580,1584,1595 Im Urbar 1507 : Jahrbuch 1906, Seite 36, Marx Gurtnätscher.'. Laut Le- gerbuch de anno 158.4 versteuerten : Peter Guetnatscher 300 Gulden, Hans Guetnatscher 800 Gulden, eines Guetnatschers sei. Kinder deren Vogt ein Gantner war, 170 Gulden. Eines Peter Guetnatschers Erbe, namens Ulrich Ballassar (Balthassar ?) versteuerte 250 Gulden. In ei- nem Streit zwischen Balzers und Trisen wegen des gemeinsamen Weid1 ganges zu-Silvaplan'a wurde 1526 in der «Gurtnetsch» ein Markstein gesetzt. Eine Flur in Trisen gegen Heilos zu wird genannt Gartnetsch.' • Anno -1580 wurde wegen dieses Weidganges wiederum eine Verein- barung geschlossen und werden als Geschworene von Balzers genannt: Georg Gausner,'Hans Meyer und Hans Gurtnatsch. Ob der Familien- name von dem Flurnamen Gurtnetsch abgeleitet ist ? Nochmals in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.