55. '"Gl LG 1720 — 1725 (?) . Laut Taufbuch wurden dem Joseph Gilg und seinem Weib Maria • Hannin drei,Kinder in Ba.lzers getauft und steht, dabei, dass er von Reichenburg in der Schweiz' gekommen. , ' ' - 56. GÖOD 1760 — 1768 • ' - Der Krämer Paul' Good ist erwähnt in den alten Regierungsprotoköllen de anno 1760. Er zahlt laut Rentrechnungen den Hintersass-Gulden bis 1768 und steht dann die Bemerkung dort ': ausser Land gegangen. Sein Weib war Barbara Olivier und ein 'Kind wurde ihm getauft in Balzers .anno 1767. _ • • ' , • 57: GRESSELE 1712 . ' ' ' In der Unterthanenliste de anno 1712 sind in~Balzers fünf dieses Ge- schlechtes genannt : Hans-Irle, Chus, Hans, Martin und Leonhard. Und mehr konnte ich von ihnen nicht entdecken. Ob diese Schreib- weise eine Verfälschung des rechten Namens ist, und es sich vielleicht • um Kriss handelt, Und es Nachkommen des im' Legerbüch genannten Valentin Kriss (350 Gulden) sind ? Im' Unterthanen-Verzeichnis de anno 1718 steht nichts mehr von Gressele. — Siehe hiezu auch Unter Nr. 87. . 
;:' 58. ; GRÜNENFELDER 1758 — 1849 Peter Grünenfelder, aus Sar'garis, erseheint anno 1758 zum erstenmal in den Büchern in Balzers. Dann'anno 1774 Joh. Baptist Grünenfelder, verehelicht mit A. M. Boxlerin von Gäms und seine Tochter, M. The- res, geboren 1774, starb als Letzte anno-1849. Laut Rentrechnungen, ist-anno 1776 ein-Martin Grünenfelder als Hintersass genannt, der anno 1788 gestorben ist. Eine Witwe Magdl. Grünenfelder ist gestor- ben 1818 und steht im Totenbuch' dabei : aus Berschisi Pfarrei Meis (Gross-Mels). . ' • . ' -• ' • 59. 
: G S EL L 1474 ' • • 
v • Anno 1474 steht in dem Lehenbrief des Wolfinger als Anstösser-an ein Stück-Lehen zu Balzers an der Land'strasse : Ulrich Gsell und ist dieser entweder.wirklich ein «Gsell» und als solcher wohl verwandt zu dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.