—' 61 — Kinder ehelichten in Balzers und wurden Enkel vermerkt in Nr. 32 alt . Balzers im allgemeinen Familienbuch de anno 1819. .Um 1842 starb ' - Maria' Anna Dürr, ehl. Nigg und mit ihr verschwanden diese Dürr wieder. - 27. DÜRR. II. 1823 — 1873 ; - '. , Joseph Anton Dürr, von Bildstein, Vorarlberg; sehr wahrscheinlich ' verwandt mit den obigen Dürr I., war mit einer Katharina Pfeiffer von Caldira verheiratet und wurden ihm in Balzers Kinder getauft. • Seine Tochter Kreszentia starb als letzte-dieser Dürr II. Des Stamm- ~ vaters Eltern : Johann Georg und Martha Fink von Sulzberg, Vprarl- . • berg, starben auch, in Balzers. Eine Schwester des Stammvaters : Bar- bara, war verheiratet mit Johann Georg Eberle in Balzers'und starb '. 1865 und sind in der Abhandlung viele Dürr-Verwandte angeführt.: 28. EBERLE 1565 ff. • . ' ' . Anno-1565 gibt Graf Alwi'g zu Sulz dem Thomas Eberlin. und Martin Ehrhardt in Balzers Güter zu'Lehen auf 25 Jähre gegen einen Ehrschatz. \ von 25 Pfund Pfg. und jährlichen Zins von-7 Scheffel Korn. Jb. 7/119, Im Legerbuch de anno 1584 versteuert -Eberle Yntl 350 Gulden, Eberle • - Hans 200 und des Thoma Eberlins sei. Tochter Gretha 150 Gulden. Anno .1712 sind erwähnt' als :Unterthanen : Bartholome Eberle, in Bäl- zers.: Jörg Eberle und Sohn Georg, in Mäls. Laut Erbtheilung de anno 1725 nach Bartholomä Eberle erben drei Geschwister und zwei 'Halb- geschwister Nigg. Es war. dieser Bartholomä lange Zeit in 'Mäls. Ge- richtsbeisitzer: Laut Erbtheilung'de anno 1727, nach Äntori. Eberle sei., - der als Soldat in Frankreich gestorben, sind wiederum' verschiedene . Geschwister-Kinder als Erben ..erwähnt. Aus allen diesen Angaben konnte ich dann den Stämmbaum der heutigen Eberle zurückführen ' auf Jörg,1 geboren circa 1660 und mit seinem Sohn Georg beginnen die genauen Angaben in dem ältesten Taufbuch, das vor dem Brand von Balzers anno 1795 gerettet worden ist. • ..; .,' Dieses Johann Georgs Sohn : Anton, geboren 1729, ist der Stämmvater der Balzner-Eberle (s'Karli Büabli und s'Senna) die in Haus-Nr. 50 und . 51 und-69 alt um 1800 herum gelebt haben. Die Mälsner-Eberle" sind in Nr. 112^ alt um 1800 herum wohnhaft gewesen (yulgo «Welsch»). ..
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.