— 31 — Buchenau 127. Vgl. Cahn. 182 u. 183, vgl. Lebek 16 u. 19. Dieser Brakteat" scheint recht selten zu sein. In der an- , geführten Literatur findet er sich nur bei Büchenau, . wiedergegeben nach einem Exemplar in der Sammlung Zürich Landesmuseum. In unserm Fund auch nur das eine hier wiedergegebene Exemplar. Es* handelt sich um ' königliches Gepräge in Lindau, nach Buchenau aus der. , Zeit 1200 — 1'250. - 7. RAVENSBURG • ' . 28 Stück a. Zinnenturm mit rundem Tor im Unterbau, im freien ' , Feld rechts und links vom Turm ein Ringelchen, ebenso links und rechts vom Tor, mitten im Turm ein Punkt, Hochrand und feiner Perlrand 5 St. v. Höfken 12, Meyer Tafel V/84. Vgl. Bergmann VIII, IX. , Meyer möchte diesen Brakteaten «angeblich» auf Burg- dorf beziehen. Wenn wir den älteren, beschrifteten Brakteaten (Bergmann" VIII) mit in Betracht ziehen, wird diese Vermutung unmöglich. b. Zwei Zinnentürme mit Fenster, Unterbau gotisches Tor mit Giebel darüber, auf dem Giebel ein Punkt, die Klee- blattform, des Tores steht ab von der Giebellinie, Hoch- rand und feiner Perlrand 12 St. Cahn 209, v. Höfken 11, vgl. Meyer Tafel V/85 «angeb- lich Burgdorf». \' • / . ' c. Wie b, aber ohne Fenster in den Türmen, die Kleeblatt- linie schliesst mit der Giebellinie zusammen, Unterbau , ' , und Turm wand mit- Darstellung der Mauerquadern, Hochrand und feiner Perlrand, könnte als Variante zu b,, verzeichnet werden. ; ' • ' 4 St. Vgl. Cahn 209. , v Variante :. Turmmauer ohne Quadern, Kleeblattbogen fast geschlossen - , 7 St.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.