— 75 — Vereinschronik A) Jahresbericht Das abgelaufene Jahr stand im Zeichen vaterländischer Jubiläums- feierlichkeiten. Am 16. August 1956 vollendete unser allverehrter Landesfürst Seine Durchlaucht Franz Josef II. sein fünfzigstes Lebens- jahr. Mit besonderer Freude und Begeisterung feierte das ganze liech- tensteinische Volk den Geburtstag des Monarchen. Am 12! Juli 1956 waren 150 Jahre verflossen seit der Unterzeich- nung "der Rheinbundsakte, durch welche die Souveränität unseres Landes begründet wurde. Auch dieses-Ereignis wurde in den Tagen vom 8. und 9. September in glanzvollen und würdigen Festlichkeiten gedacht. ' Der 'Vereinsvorstand hat beschlossen, die Gedenkrede von Land- tagspräsident Dr. Alois Ritter anlässlich der Festsitzung des Landtages am 12. Juli 1956 und die Ansprache von Regierungschef Alexander Frick zum Festakt am 9. September im, diesjährigen Jahrbuch zu ver- öffentlichen. In neun Sitzungen hat der Vorstand die laufenden Geschäfte be- handelt. Nach Abschluss der Arbeiten am liechtensteinischen Urkun- denbuch durch-lic. jur. Franz Perret, der die Urkunden aus dem bi- schöflichen Archiv in Chur ferner die aus den Archiven von Pfäfers und St. Gallen' bis 1416 in zwei Bänden bearbeitet hatte, war. die Weiterführung dieser wichtigen Veröffentlichung zum Stillstand ge- kommen. Die Vereinsleitung bemühte sich daher um die Fortsetzung der Arbeit, die nach wiederholten Besprechungen mit Landesober- archivrat Dr.-Meinrad Tiefenthaler in Bregenz nun von diesem end- gültig übernommen wurde. Es folgt also zunächst die Berabeitung der in den österreichischen und süddeutschen Archiven liegenden Ur- kunden, ebenfalls bis 1416. Wir hoffen, im Jahrbuch A957 die Fort- setzung des Urkundenbuches bringen zu können. •• .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.