— 243 - SODER P. (1949). Geologische Untersuchungen der Schrattenfluh und des südlich anschliessenden Teiles der Hahkernmulde (Kt. Luzern). Ecl. geol. Helv. 42. SONDER R. A. (1946). Zur Sedimentationsnorm des Flysches. Ecl. geol. Helv. 39. — (1947). Meerestiefen und lithologische Facies. Ecl. geol. Helv. 39. SPÄTH F. L. (1933). Revision of the Jurassic Cephalopod fatina of Kachh (Cutsch.). Pal. indica. n. s. 9, mem. 2. part 6. Calcutta. SPECK .1. (1953). Geröllstudien in der suhalpinen Molasse am Zugersee. Diss. Zürich. SPENGLER E. (1935). Das Sonnwendgebirge im Unterinntal. von Dr. F. Wähner, II. Teil. Verlag Franz Deiticke, Wien-Leipzig. -- (1953). Versuch einer Rekonstruktion des Ablagerungsraumes der Decken der nördlichen Kalkalpen. I. Teil : Der Westabschnitt der Kalkalpen. Jb. Geol. Bundesanst. Wien. STAEGER D. (1944). Geologie der Wilerhorngruppe zwischen Brienz und Lun- gern (Kantone Bern und Unterwaiden). Ecl. geol. Helv. 37. STAHEL A. H. (1926). Geologische Untersuchungen im nordöstlichen Rhätikon. STAUB R. (1916). Über Faciesverteilung und Orogenese in den südöstlichen Schweizeralpen. Beitr. Geol. Karle Schweiz, N. F. 46. — (1937). Gedanken zum Bau der Weslalpen zwischen Bernina und Mittelmeer. Vierteljahressc.hr. Natf. Ges. Zürich, 82. — (1942). Gedanken zum Bau der Westalpen zwischen Bernina und iVlittelmecr. 1. Fortsetzung. Vierteljahresschr. Natf. Ges. Zürich, 87. — (1948). Über den Bau der Gebirge zwischen Samadeh und Julierpass und seine Beziehung zum Falknis- und Beminaraum. Beitr. Geol. Karte Schweiz. N. F. 93. — (1950). Betrachtungen über den Bau der Südalpen. Ecl. geol. Helv. 42. —- (1954). Der Bau der Glarneralpen. Verlag Tschudi & Co., Glarus. STEINMANN G. (1925). Cibt es fossile Tiefseeablagerungen von erdgeschicht- licher Bedeutung ? Geol. Rundschau. STILLE H. (1924). Grundfragen der vergleichenden Tektonik. Verlag Boruträger, Berlin. STREIFF V. (1939). Geologische Untersuchungen im Ostschams (Grauhünden). Diss. Zürich. TERCIER J. (1947). Le Flysch dans la Sedimentation alpine. Ecl. geol. Helv. 40. THALMANN H. (1934). Die regional-straligraphiscbe Verbreitung der oberkreta- zischen Foraminiferengattung Globotruncana Cushman 1927. Ecl. geol. Helv. 27. TILEV N. (1951). Etudes des Rosalines maestrichtiennes (genre Globotruncana) du Sud-Est de la Turquie (Sondage de Ramandag). Puhl. Inst. Etnd. Rech. Min. Turquie, (B) 16. TRAUTH F. (1948). Die fazielle Ausbildung und Gliederung'des Oberjura in den nördlichen Ostalpen. Verb. Geol. Bundestanst. Wien.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.