238 — ER1CS0N D. Ii., EWING M. & HEEZEN B. C. (1951). Deep-Sea Sands and Snh- marine Canyons. Bull. Geol. Soc. Am., 62. — (1952). Tnrbidity Currenls and Sediments in North Atlanlie. Bull. Am. Assoe. Pelr. Geol.. 36. FAA^RE J. (1927). Sur la presenee de Clypeina jurassica n. sp., Alguc siphonec1 calcaire, dans le Portlandien de divers points du Jura nieridional. C. R. des seances Soc. Phys. etc. Geneve, Vol. 25. I'ICHTER J-l. .1. (1931). Arerteilnng der Mikrofauua im helvetischen Malinkalk (Quintnerkalk) am Gonzen hei Sargans. Ecl. geol. Helv. 24. — (1934). Geologie der Bauen-Brisen-Kette am A'ierwaldstättersee und die zyk- lische Gliederung der Kreide und des Malms der helvetischen Decken. Beitr. Geol. Karte Schweiz, N. F. 69. FORRER M. (J946). Über den Flysch der östlichen Wildhauser Mulde. Ecl. geol. Helv. 39. — (1949). Zur Geologie der östlichen Wildhauser Mulde. Diss. Basel. FRIEDE K. (1930). Zur Tektonik der Flyschzone des östlichen Wienerwaldcs. Mitt. Ceol. Ges. Wien, 24. FURRER M. (1949). Der subalpine Flysch nördlich der Schrattenfluh (Enllebncb, Kt. Luzern). Ecl. geol. Helv. 42. GAGNEBIN E. (1932). Sur la presenee du Gault dans la nappe de la Breche du Chablais (Haut-Savoie). C. R. Acad. Sc. Paris, Bd. 194. GANDOLFI R. (1942). Ricerche micropaleontologiche e slratigrafiehe sulla Scaglia e sul Flysch Cretacici dei Dintorni di Baierna (Canlon Ticino). Riv. ilal. Pal. M ein. 4. 48, Milano. G LA ESSNER M. F. (1945). Principles of Micropalcontology. Melbourne Univci- sity Press, GOTZINGER G. (1951). Neue Funde von Fossilien und Lebensspuren und die zonale Gliederung des Wienervvaldflysches. Jb. Geol. B. A., Festband. GRILL R. (1953). Der Flysch, die Waschbergzoiie und das Jungtertiär um Ernsl- briinn (Niederösterreich). Jb. Geol. Bundesans;. Wien. GRÜNAU H. (1947). Geologie von Arosa. Diss. Bern. HAGN H. (1952a). Zur Kenntnis von Helvetikum und Flysch im Raum von Neu- beuern am Inn. Geologica Bavarica, 14, München. — (1952b). Zur Kenntnis der obersten Kreide am Nordfuss des Uiitcrsbergcs (Salzbuiger Alpen). Neues Jh. Ceol. u. Pal. Mb., Stuttgart. — (1953). Die Foraminiferen der Pinswanger Schichten (Unteres Obercampan). Ein Beitrag zur Mikropaläontologie der helvetischen Oberkreide Südbayerns. Palaeontographica 104, A, Stuttgart. HACN H. & ZEIL \V. (1954). Chibotruncaiieii aus dem Obereenonian und Unter- Turon der Bayrischen Alpen. Ecl. geol. Helv. 4>7.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.