— 223 — «Retzien»: S p i r i g c r a (Tctractinella) c -f. t r i g 
o 11 e 1 1 a SCHLOTH. anzutreffen. Im Niveau 3) (Trochitenkalke) sind die Stielglieder von Encri- nUS und Pentacrinuis massenhaft angereichert in blauschwarzen, grobspätigen Kalken. Diese sind ferner ausgezeichnet durch reich- liche Führung von Terebrateln, nicht selten durch Kelchteile von Encrinus, die sieh aher kaum aus dem Gestein herauslösen lassen. Die Fossilliste von D. T r ü m p y (1916), in welcher die Formen des gesamten Muschelkalkes anführt sind, nämlich : Encrinus 1 i 1 i i f o r m i s LAM. P e.n I r a c r i n u s s p- 0 in p h a 1 o p t y c h u s s p. . Spirigera (Tctractinella) t r i g o n e 1 1 a SCHLOTH. T e r ehr a tu 1 a ( C o e n o t h y r i s ) vulgaris SCHLOTH. Modiola böhmi SKUPHOS kann aus Niveau 3 ergänzt werden .durch Spirif erina s p., Rhynchonellen, ? A t r a c t i t e s s p. und ?Encrinus-Kelch. Im Niveau 4) («Wurstelkalke») sind die den hellen Kalken zwischengeschalteten Trochitenkalke gelegentlich auf den Schiclit- fläclien übersät mit Spirigera (Tetractinella) t r i g o • n e 1 1 a SCHLOTH. und mit Rhynchonellen. . Ferner fanden wir: Ptychit.es f 1 e x u o s u s MO.) S. Ceratit'CS s p . Orthoceras s p . Atractites sp. (Phragmacone) in mehreren Expl. direkt am und über dem Weg"200 in W Sücka (auf der geol. Karte F. L. eingetragen). P e c t e n s p . P 1 e u r o ni y a s p . Beste Fundstelle im Niveau 1): W P. 1649.7 (NW des Krüppel, auf der geol. Karte F. L. eingetragen), im Schutt. Da die Krete des Hanges durch das dolomitische Niveau 2) gebildet wird, können die • Fossilien nur aus Niveau 1) stammen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.