— 17 — vorhanden. Die Klastikadurchmesser variieren durchschnittlich von 0.5 — 2 mm. Gelegentlich sind Trümmer von 5 min in -dünnen Basis- lagen meterdicker Bänke anzutreffen. Die Komponenten sind durch die ganze Serie dieselben, aber in den feinkörnigen Gesteinen bestellt die Sandfraktion aus Mine- ralien (Mineralsandsteine), und nur in den Feinbrekzien mit Kompo- nenten von über 1 «im Grösse überwiegen gelegentlich Gesteins- trümmer. Entsprechend der Seltenheit von Brekzien, in welchen die Klastika Gesteinsbruchstücke sind, kann ein Vergleich der quanti- tativen Beteiligung der verschiedenen Gesteine mit gröberbrekzi- ösen Bildungen benachbarter Flyschserien nicht gewagt werden. Immerhin ist auch in etlichen unserer Schliffe das Trümmerinventar zur qualitativen Beurteilung des Komponentenbestandcs •hinreichend. Kristalline Gestein st r ü m m e r : Granit Sericitgneise mit Schaohbrettalbiten Quarzporphyre mit leicht vererzter, mikrofelsitisoher Grundmasse Biotit- und Muskovitgneise, lepido- bis .granoblastiscb Diabase mit Intersertalstruktur nnd nicht näher bestimmbarem chloritlseliem Material Glimmerquarzite, stark pigmentiert Quarzitc, z. T. gebändelt, mit Lagen von rekristallisiertem Karbonat Glimmerschiefer Quarz-Kleinkornaggregat-Körner häufig (nicht Quarzit !) S e d i in c ii t ii r e Gesteins! r ii in in e r : Verschiedene Dolomite Dichte und (einkörnige Kalke, oft mit Radiolarien und Spougien- nadeln Kalke in Urgonifazies sehr selten und in sehr kleinen Trümmern Glaukonit reiche Quarzsandsteine Zwei kleine Kalkkörner mit «Orbulinaricn» (•secwcrkalkäbnlich) Calpionelleiikalke Trocholinen («Coscinoconus») in Körnern hyalinen Galcites.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.