— 38 — Ingenti tonitru celeres jaculatur in auras. Missa parum Raetis campo nocuere reourvo, Et tendens sursum glomeratur in agmine funii Nubes, ac montes pulsu cum valle resultant, Saxa sonant Echo passim sub rupibus altis. Non aliter coelum reboat, cum fulmina mittit Juppiter, et tonitru ounctas tremefacit arenas. Et quia nox stabat coelo, cum pulvere saxa Tunc et equestris argo Raetis ibi turma fugatur^ Quadrupedante sono tum crebrior ungula campos Pulsat, et ingenti tremuit sab pondere tellus, Cornipedesque citi replent hinnitribus arva. Ulrich von Ramschwag, Pfleger des Schlosses, eröffnet das Fener Seiner Geschütze herab von der ragenden Veste mit Eifer, Grausam jagt, mit des Pulvers Gewalt, er die glühenden Steine Weit mit entsetzlichem Krache hinaus in die sausenden Lüfte Qualmend erhebt sich der Rauch und sammelt sich' über den Kriegern. Tal und Gebirge erschallt von dem Donner der schweren Geschütze Unter den kantigen Felsengehängen antwortet das Echo. Lauter erdröhnt nicht der Himmel, wenn Jupiter Blitze entsendet, Und mit des rollenden Donners Gewalten erschüttert die Länder. Aber da Dunkel den Himmel bedeckte, so brachten die Steine Auf dem unebenen Feld nur vermeintlichen Schaden den Bündnern ; Letztere trieben indess in die Flucht ein Geschwader von Reitern. Rasch im geviertelten Takte erdröhnen die Hufe am Boden Unter der Wucht der Berittenen seufzte die zitternde Erde Und durch die Flur hallt laut das Gewieher der flüchtigen Rosse. Spott u n d . B e s c h i m p f u n g bis zum Tod Lemnius übergeht a>ucb die rohen Szenen nicht, die der Be- richterstatter S. 32, (Acta S. 121, Campell S. 155 in anderer Reihen- folge !) bringt: «An dieser Sohlacht habendt die Pündter 8 mann verlören, vnd sindt also nach vnd nach zertheilt vff ir letzti kommen, do habendt die verwundten Landtsknecht, etlich noch in todts- nötten geredt nüwe kü kyer vnd gemuchet, vnd wüst gebleret, denen habendt sy die müler zerhauen, ynd sy lassen ligen . . . .» Kaiser übergeht diese Episode. Höstes innumeri jaouerunt vulnere caesi, Oreqüe mordentes putres convicia glebas
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.