— 33 - von den Eydgnossen gefallen ist eigens gwalts, 011 der Pündten bevelch, heissen, wüssen oder willen». (Ursprung S. 28). Ludwig von Brandis flieht aus Maienfeld' Es folgt bei Lemnius der Angriff auf die Luziensteig und die Übergabe von Maienfeld an die Bündiscben. (Maieilfeld gehörte den Brandisern !) In Chur ist der Schrecken gross, der Gegenangriff der Schweizer setzt ein und Ludwig von Brandis und seine Gefährten fliehen über die Luziensteig nach Vaduz. «Dise saohend die Pündt her ziechen, do rüstentend sy sich ylens, ig aasen vff ire pferdt und rittend mit Frauw Catharina, Herr Sigmunden v. Brandis Ehege- mahel, mit iren kleidern, kleinoten vnd was zu wegen hin kommen mocht, uss Meyenfeldt die .Steig ab gen Veldkirch zu, vnd ver- liessend die glitten knecht uss Walgöw, und Bregentzerwalden allein ohn Hilff vnd trost vnbillicher wiss». (Ursprung S. 30, Acta S. 119, Kaiser S. 279). II, 211 — 226 Hostilesque duces Majae de turribus altis Prospiciunt una saevis Cunnecciuis armis, Prantois, 'morsusque canis latratibus ingens Joses, it ipse virum ductor tunc Sencus, et alter Prantoides Niccus, Raeteia signa videntes Approperare, fugae subito dare terga parantes Cornipedes 'frenant celeres, dominaque recepta Prantoidae, Drusi vallem Campumque vetustum Contenduiit oursu, qua proxima littora Rheni. Atque una dominae vestis colloque monile Baccatum, pallam signis auroque ferebant, Quodque infra geritur croceo velamen achanto. Heu scelus, hie linquunt captas sine Marte cohortes, Et Brigantina simul huc dueta agmina silva, Estionesque viros desertos littore Raeti. Inousantque duces saevos. Cunneccius illis Incensusque odiis, idem quoque mente superbus: Huc ego vos duxi perituros ense Raeteo Respondens vehitur cristis crudelior altis, Hic tunc Estiones; et qui Prantoidos arvis
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.