— 151 — Die heurigen Neuwahlen lies Vorstandes brachten verschiedene Änderungen. Der Vorsitzende f. Rat Joseph Ospelt erklärte, aus Alters- und Gesundheitsrücksichten auf eine Wiederwahl verzichten zu müssen und schlug vor, Oberlehrer Beck, der .durch 25 Jahre das Kassieramt bestens besorgte und besonders auf dem Gebiete der Urgeschichte und der Volkskunde wertvollste Arbeit geleistet hat,' sowie über persönliche Beziehungen zu weiten Fachkreisen verfügt, zum neuen Vorsitzenden zu wählen. Diesem Antrag stimmte die Versammlung einstimmig zu. Zwei weitere Rücktritte aus dem Vorstand lagen vor und zwar vom Hoclvwürdigstcn Herrn Kanonikus Frömmelt, der durch 25 Jahre dem Vereinsvorstande angehörte und auf verschiedensten Ge- bieten, besonders auch in Fragen der Kunst, der Geologie und durch Betreuung der ganzen Sammlung wertvollste Arbeit leistete, sowie im Jahrbuch bedeutende Arbeiten veröffentlichte.' nun aber erklä- ren Hess, dass er aus Gesundheitsrücksichten leider nicht mehr wei- ter dem Vereinsvorstande anzugehören in der Lage sei, aber auch weiterhin dem Historischen Vereine so weit möglich seine Mitarbeit nicht versagen werde: dann von Herrn f. Studien rat Dr. Eugen Nipp, der durch 33 Jahre das Amt des Schriftführers versah und auch im Jahrbuch wiederholt Arbeiten erscheinen licss. Die Neuwahlen der 6 Vorstandsmitglieder hatten folgendes Ergebnis : Regierungschef Alexander Frick, Regierungschefstellverlreter Ferdinand Nigg und f. Landesphysikus Dr. Martin Risch wurden einstimmig für weitere 5 Jahre 'bestätig!. Neugewählt wurden : Dr. Georg Malin aus Mauren, Reallehrer Felix Marxer in Vaduz und Dr. Rudolf Rheinberger in Vaduz. Der neugewählte Vorstand wurde ermächtigt, die Amter des Schriftführers und des Kassiers aus seinen Reihen 'zu besetzen. Herr Regierungschef Frick sprach Worte der Anerkennung und des Dankes an die drei Demissionäre und schlug der Versammlung vor, den bisherigen Vorsitzenden f. Rat Ospelt zum Ehrenpräsidenten und Can. Frömmelt, sovvic Studienrat Dr. Nipp zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, welcher Vorschlag von der Versammlung einstimmig guligeheissen wurde. Der neugewählte Vorsitzende übernahm nun über Ersuchen seines Vorgängers die Leitung der Versammlung und erteilte nach
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.