10 
-- Narbe. Die Orchideenblüte behält (Sk. 1: S 1 — 3) nur die Sepalen in meist regelmässiger Anordnung bei, von den Petalen sind zwei gleichgeformt (PI — 2), während das dritte Blatt zur besonders gestalteten, oft auffallend grossen, bisweilen auch ausserordentlich kleinen «Lippe» verändert ist (L). Von den 6 Staubgefässen bleibt noch eines fruchtbar (beim Frauenschuh 2) die übrigen sind ver- kümmert. Dieses oft zweiteilige Slauhgefäss ist mit der Narbe ver- wachsen (N). Auf dem Bau der Blüten beruht auch die systematische Ein- teilung. Die Zahl der Staubblätter bildet die erste Gruppierung in Monandrae und Diandrae. Bei der Unterfamilie Monandrae (ein- männige) ist das mittlere Staubblatt des äusseren Kreises fruchtbar, ebenso 2 Narhcnlappen, (der 3. Lappen fehlt oder ist zum «Sehnä- helchen» umgewandelt). Bei den Diandrae (zweimännige) sind vom inneren Kreis zwei Staubblätter ausgebildet, die 3 Narbenlappen sind fruchtbar. Sie sind also der Monokotyledonenblüte ähnlicher als die Monandrae. Zu dieser Unterfamilie gehören viele auslän- dische Orchideen, hei uns nur der Frauenschuh. Bei den Monandrae kann nun der Staubbeutel mit dem Säulchen fest verwachsen sein: Basitonae, oder nur aufliegen: Acritonae. Die weitere Gliederung erfolgt nach der Art der Pollenträger. Die Knabenkräuter z. B. haben 2 Pollenträger mit eigener Klebdrüse. Der Sporn hinwieder unterscheidet sie von den Ophrysarten usw. Bodenansprüche und Fortpflanzung Schon früh hat man versucht die Orchideen zu kultivieren, aber bis heute ist man hierin nicht weiter gekommen. (Vergl. Fi- scher: Die Orchideen Deutschlands und der angrenzenden Gebiete, S. 11). Das hat seinen wichtigsten Grund in der «Kulturfeindlich- keit» unserer Orchideen. Sie fliehen den bearbeiteten, gedüngten Boden, Orchideen sind bei uns nie «Unkräuter». Jeder Pflanzen- freund warnt davor, Orchideen auszugraben und zu versuchen, sie im Garten anzupflanzen. Doch warum sollten sich nicht auch unsere Orchideen nach einer Umsetzung gut entwickeln, wenn man im «künstlichen» Gelände den richtigen Standort mit dem jährlichen Rhythmus von Feuchtigkeit und. Austrocknung, von Sonne und Schatten 'beibehält?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.