- 9 Sk. 1. Orchideenblüte Die Familie der Orchideen Trotz grosser Mannigfaltigkeit haben die Orchideen schon rein äusserlicli einige gemeinsame Merkmale, die eine Absonderung von anderen Familien ziemlich erleichtern. Sie sind z. B. nie verästelt: an dem einen aufrechten Stengel stehen die einfachen, ganzrandigcn, parallelnervigen, eiförmigen bis lanzettlichen Blätter und die Blüten, die in einer Aehre oder in einer Traube stellen. (Der Frauenschuh ist meist einblütig). Die wesentliche Eigenart der Orchidee aber liegt in der Blüte. Entwicklungsg'ejschichtlich denkt man sie sich als Weiterentwick- lung der Lilienblüte. Diese ist regelmässig gebaut: Das Bliitendia- gramm zeigt vier konzentrische Kreise, im äussersten Kreise stehen in regelmässiger Ausbildung und Anordnung die drei äusseren Blütenhüllblätter (Sepalen), im nächsten Kreis die drei inneren gleichgestaltcten Blütenblätter. (Petalen). In den zwei inneren Krei- sen stehen je drei Staubgefässc. Im Mittelpunkte Hegt die dreiteilige
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.