— 115 — Bregenz (Randleistenaxt und Dolch) und Kaiserl. Rat Dr. Samuel Jenny-Hard (Kurzschwert und Nadel). Randleietenaxt (Tafel 1, Abb. 3) aus Bronze, mit flachem ovalem Bahnausschnitt und schmälen Leisten, die sich vom Bahnende fast bis zur Sohneide fortsetzen, schmaler Schaft- teil, Klingenteil setzt sich mit Knick von diesem ab, verbreitert sich zur ausladendenSchneide, die bogenförmig verläuft. Schneide stark gewölbt. Patina hellgrün. Länge 19.2 cm, Breite beim Bahn- ende 2.3 cm, Breite der Schneide 4.7 cm, 180 g. [580] Kurzschwert (Tafel 1, Abb. 1) aus Bronze, mit trapez- förmiger Griffplatte und vier Hutnieten. Klinge verjüngt sich rasch, verläuft gegen die Spitze in leichter Schweifung. Quer- profil der Klinge zeigt Anschwellung gegen die Mitte zu, gegen die Schneiden ursprünglich leicht gekehlt. Dicke grüne Patina, stellenweise beschädigt. Länge 35.5 cm, grösste Klingenbreite beim Griffabsohluss 4.8 cm, 200 g. [594] Dolch (Tafel 1, Abb. 2) aus Bronze, schwach weidenblatt- förmige Schweifung gegen die Spitze,. Mittelgrat nur schwach ausgebildet, am beschädigten Griffende zwei Nietlöcher, das eine ausgebrochen. Reste dunkelgrüner Patina. Länge 11.9 cm, grösste Breite 2.6 cm, 30 g. [579] Nadel (Tafel 3, Abb. 6) aus Bronze, mit geschwollenem und durchlochtem Hals, mit niedrigem 'konisch zugespitztem Kopf. Durchbohrter Hals mit reicher gepunzter Riefel- und Zick- zackverzierung. Hellgrüne Patina. Länge (Spitze fehlt) 8.8 cm, 8 g. [595] Die Nadel lag in Kopfhöhe quer, der Dolch in Schulterhöhe. Ein weiterer Dolch sei verloren gegangen, Tongefässscherben wurden nicht beobachtet. MZK 1885, S. XCIII Jb VLM XXIII, 1883/84, S. VII Jb VLM XXIV, 1885, S. 11 — 13 (S. Jenny) Much 1889, S. 60, Tafel XXII, S. 23, S. 62, Tafel XXIII, S. 7 — 8
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.