— 222 — Herr M a t t B e n n o, stud., Eschen, Herr Dr. Nil Hans, Bartlegrosch, Vaduz, Herr 
Ospelt Anton, Schreinermeister, Vaduz, Herr Dr. S ch ä d l e r E m i l, f. Regierungssekretär, Vaduz, Herr Wanger Harald, Lehrer, Schaan, Herr W e p f e r - M ü l l e r Otto. Werdstrahe. Adliswil. Der Mitgliederbestand beträgt derzeit insgesamt 370. Über Anfrage des Oberhessischen Eeschichtsvereines in Eiegen wurde mit diesem der Schriftenaustausch nach mehrjähriger Unter- brechung wieder aufgenommen, nachdem dieser Verein die Heraus- gabe seiner Jahresschrift neu aufnehmen konnte. Die Slovenska akademija znanosti in umestnosti Biblioteka in Liubljana hat eben- falls den Schriftenaustausch mit ihr angeregt, und es wurde auch diese Anregung zustimmend behandelt. Es sind somit derzeit 63 historische Vereine, wissenschaftliche Institute usw. mit denen wir Schriften- austausch pflegen, wodurch wir in den Besitz vieler und wertvoller wissenschaftlicher Arbeiten gelangen. In dieser Zahl 65 kommt wohl auch die Beachtung zum Ausdruck, welche die Arbeit unseres Ve- reins im Auslande findet, denn die Anregung ging meist von der Gegenseite aus. Über die einer glücklichen Restauration unterzogene Kapelle aus dem Rofenberg, wird über unsere Einladung Herr Altregierungs- chef Dr. Hoop für das Jahrbuch 1954 einen Aufsatz schreiben. An Zuwendungen an unseren Verein seien auch an dieser Stelle noch besonders erwähnt: Bon S. D. dem Lanoesfürsten unmittelbar Fr. 500.— und durch die f. Domänenverwaltung „ IM.— Von der fürstlichen Regierung „ 6 000.— Von der Sparkasse für das Fürstentum Liechtenstein „ 600.— Von der Bank in Liechtenstein „ IM.— Von der Presta, Eschen ., 300.— Von Herrn Dr. Fr. Bräunlich „ 200.— und die Gemeinde Vaduz hat einen jährlichen Beitrag von Fr. 200.— ab 195 l an unseren Verein beschlossen. Wir bitten, für alle diese Zuwendungen den verbindlichsten Dank zu empfangen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.