— 382 — Zu diesen alten übertragenen Jahrzeiteu rechnen wir ca. 60 Einträge, nämlich: I 5. 5. 6. 7. 7. 16 II 3. 7. 7. 10. 15. 16. 18. 21. 21. 23. 23. 25. 27. 28 III 1. 2. 3. 3. 4. 8. 10. 11. 15. 17. 22. 25 IV 1. 5. 14. 15. 15. 29 V 2. 17 VI 19 VII 26. 29 VIII 19. 22 IX 1. 2. 3. 5. 13 X 2. 5. 10. 24. 30 XI 10. 15. 18. 18. 18. 22. 24. 24 XII 8. 29. 30 b) Bei den folgenden Einträgen sind die Merkmale nicht so aus- geprägt, dass wir es wagen dürften, sie dem früheren oder dem neuen Jahrzeitenbuch Pfarrer Ammanns zuzuschreiben: I 2. 2. 6. 8. 20. 28 II 1. 1 III 27 IV 19 V 9 VIII 17. 18 IX 4. 7 X 13. 23. 28 XI 9. 16. 27 XII 1. 4. 9. 10. 17. 30 c) Zur Zeit Pfarrer Ammamns müssen wir aber die mittleren und längeren Einträge rechnen. Diese setzen voraus, dass im al- ten Jahrzeitenbuche noch nichts stand. Wir unterscheiden hier Einträge, bei denen die Altardienste an zweiter, und ßolche, bei denen sie an erster Stelle erwähnt -werden. Er- steres ist die ältere Art, die aber nicht über Hand 5 hinaus- reicht. Unter diese neueren Jahrzeiten gehören:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.