— 373 — 4 (I) Item Haincz Mündlin git j s. dn. ewigs iärlichs gelcz ab ainem milmel1 aker / in Estner tal stosset.3 5 Item Haincz Maiger von Gamprin het gclän j s. dn. ewigz gelcz sant Martin vss dem aker zem Sürler, lit in Sasselar veld; git Herman Werr von Gamprin. 6 Item AIii Vlis Kilcheinaigers dochter vnd Haincz Noll ir wirt, dü hond gelon vj dn. aim / lütpriester ab dem äkerlin vff Gastaigs, vnd sosset ze beder3 sitten an der / münch gütt von sant Lucy. (4) Item ich Lienhart Stöl von Bendren bin schuldig ain halb Hertel schmaltz, das gaut ab des, Lienhart Stöls Britschunn in Valls Britschunn, stost an der pfründ güt, zer andren siten / an Hans Dieprächts güt, zü der dritten an Jörgunn Die- prechts güt, zur fierden siten / an sant Lutzis güt; vnnd mag es ablösun mit iiij pfunden dn. vnnd mit sampt dem zins; vnd gehört das halb fiertel schmaltz sant M arti; (7b) ist abgelöst vnd s. Marti widerum •' an iiij 8. pfennig zins4 angeleit. 7 (5) Item ich Hanns Mörlin zü Vadutz vnnd Greta sin eliche husfrow gend güts willenn dem gütten / herenn sant Marti ain isni kü, doch mitt dein geding, das er sy jm hof habe vnnd man mir die . kü nit nemme vfi dem hof. Darvmb gib obgenanter Hans Mörli järlichen zins alle jar iij maß schmaltz. / Vnnd ob die kü abgienge, so wil ich al alwegen oder min husfrow al- wegen ain andre an die statt stellenn. Vnnd ob es sich begab, das ich Hans Mörli oder min eliche husfrow oder vnnsser er- ben die kü wölten lösen vber kürtz oder lange zit, so sol ich Hans Mörli oder min husfrow, ob ich nit wäre, / oder vnnsser erben gebenn dem gütten herrn sant Martin für die isne kü zwai pfund pfennig vnd , fünf Schilling pfennig. Vnd ob ich Hans Mörli abgienge mit tod vor miner frowen vnd sy die / kü begeret, so sol man sy jr lässenn vor anndren erben. Vnnd wann die dryg maß schmaltz nit järlich gebenn wurdind, so sol inans vmb den zins süchen, vnnd wann man das schaltz nit hette, so sol man so vil gelt darfür neammen" och nach loff der schmaltzwagzu Velt- 1 hievor durchstrichen mittel. 
— 2 Rest des Satzes fehlt. — 3 hievor durch- strichen bender. 
— 4 hienach durchstrichen ab. — 5 
a über e.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.