— 368 — wert an ; die straus, nebenzü an Andras Swarczen, niderwert an Luczen Swarczen, ze der wierden1 , sitten an Schegellin. Git Jorg Schriber,2 8 F VI Id' Concepcio S. Marie virginis. 2 d. plebano (1) 0. Henni Mosner, remisit ij denarios plebano / vss Danen, stosset an der Ringinen güt / vnd an der Bongarter güt vnd an die straus. 9 G V Id' 1 Vierlei Waitzen3 plebano. Vli Kiber, Siefen Hasler 4. (1) Item Rüdolff Schlichtnig, Alli vxor eius, Rüdin Kre- mel, Güta, vxor eius, Haincz / sin brüder, Haincz sin sun hond gelon j fieTtal waissen aim lütpriester / ab dem aker, den Rüdin Kremel haut köft von Eberlis Kochs wib vnd von / sina kinden, gelegen ze Fronbrunnen, stosset ze der langen sitten an die straus. 10 A IUI Id' fol. 26 4 d. plebano (I) Item Hans Fetzar haut gelaussen an sin iarzitt iiij dn. ple- bano ab der hoffstatt ze Müsinen, / da er vff gesessen ist, stos- set ze ainer sitten an die strauss, vnda an Clauren5 Erharti- nun, obna / an mins herren von Brandis gütt." IIB III Id' DamasW pape. 12 C II Id' ] 3 D Idus Lucie virginis, Othylie virginis, Judoci? [14] Efl IXVIIIlkl'] 4 d. [ 15 F XVIII kl'1 S IMarlino. . .), Pllebano. . . 1 stall Vierden 
= vierten. — 2 Git Jörg 
Schriber von hellerer Tinte. — 3 etwas weiter hinten nochmals Waifien. — 4 Siefen 
Hasler gestrichen. — 5 wohl statt Ciaren, Clara. — 
6 Eintrag am obern Seitenrand. — 
7 statt Damasi. — 
8 die ganze untere Blatthälfte ist ausgesclinitten; es sind nur noch Spuren der Randbemerkungen der Vorderseite vorbänden. — 
9 der oberste Teil des Buchstabens noch sichtbar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.