— 286 — 93. Auszug (In der Hauptsache zu 7.360 — / WS). Klimatisches. — Gefangenname des Grafen Rudolf von Vaduz. — GraJ Heinrich von Vaduz zieht wegen der Pest nach Chur. — Bischof Hartmann von Chur zieht nacli Buclis. — Die von Feldkircli ziehen vor Werdenberg. — Bischof Hartmann wird gefangen. — Die ab dem Esclinerberg verbrennen die Burg Scliellenberg. — Bischof Hartmann führt das Fest Marine Em- pfängnis ein etc. • - - Anno" 1365. wafi ein warmer windter - - - Jn dem Jar fien- gen1 die von Freyberg2 Graf Ru-/dolffen von Sarganfi Graf Hartmans söhn3, vnd er-/schlugen bei jm Hannßen Faistle4 bey der Statt Mängen.0 Anno' 1366. waß ein kalter winter vnd regnet den ganzen soin- mer dz nie 3. tag schön waß nacheinander!!, vnd ver- darb der wein vnd vill korn vom grigen1', vnd gab / man 1. schöffel korn vmb 1. lb.c vnd 7. s.'' vnd gab man ein maß wein vmb eilff pfenning. ; - - - Anno 1367. waß ein kalter winder, vnd nach der / Liechtmeß fiel der gröst schnee dz je kein man ge- dacht, der lag so lang, dz zu ein- gehenden Aprillen noch kein pflueg aufigieng, vnd da der schnee ab- gieng, da erschütt sich der Merz mit einem bösen lufft, / das aller- menigiichen wee ward, vnd das hunderst mensch mocht nit daruon kommen, es ward kranckh, , vnd defi gebresten starbend gar vill alter vnd junger Leut, aber die jungen enthielten sich baß, dan die alten, Vnd vf. St. Georgen tag1 sähe man noch kein grün aug an den reben (wann das si kouin Bowel" schoben). Vnd deßelben jars gab man ein saum alten wein vmb 5. 1b d." vnd schanckht überal zu Veld-/kirch ein maß wein vmb 8. d/ i Defielben Jars ergoß die Yll von grigen vnd ward / vf St. Moritz tag3 so groß, das sie über alles land* gieng - - - - - - - - - Defi jars starb Graf Vlrich von Montfort10 vnd Graf Rudolf f von Sargan fi.11 -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.