— 48 — Mensch selichs bei guter Vernunft an die End und Orth verordnen und keren, dahin es gehört, und bei gesundem Leib, oder in seiner Krankheit, obgemelter gestalt Zeugen und Leut darbeihabcn,, damit niemand betrogen möge werden. Zum achtenden ist gar mit nämlichen Worten beredt und angesehen ain gewonlich Landsgewer') diser unser Herschast Vaduz, wie hernach volgen ist. Zu dem ersten ob ainer etwas Güter, ligende und faxende, oder Brief in Hends hette und in ruebiger Besizung vinfzehen Jar wäre gewesen, und nach dem von niemand ange- zogen wurde, so deßhalben vermaindts Gerechtigkeit For- derung und Ansprach darzu zu haben, und doch derselbig oder dieselbigen Ansprücher dieweil im Land gesessen, mit ninandern zu Kirchen und zu Straßen gegangen, bei den- selben an Enden und Orthen gewonet hetten, so selle si inen uff ir Anforderungen und Zuspruch nichts schuldig sein, in kainer Weis noch Weg. Ob aber auslendig Per- sonen, so an fremden Orth gewonet und nit im Land gesessen wären, zu ainem oder mer, in dieser Herschaft über selich Gewer und Zeit etwas zu sprechen hette, darumb soll dann geschehen, was recht ist. Und zu letzt, ob ainer den andern in dieser gemelter Herschaft umb ain Geldschuld anziehen würde und also ob zehen Jaren one angefordert, angestanden wäre, soll derselbig derselbigen Person uff iren Anzug nicht schuldig, sondern die Schuld tot und ale sein. Wir gemelter Rudolf Graf zu Sulz behalten uns und unsern Erben und Nachkommen dise Handlung Mai- nung und Artikhel über kurz oder lang Zeit zu mindern, zu meren, zu verordnen oder gar abzethun, auch nlwegen uns, unsern Erben und Nachkommen an unsern Herlig- kaiten, Gewonheiten unvergriffenlich und unschädlich mit Urkhundt und in Kraft dieses Briefs, daran wir unser aigen Jnnsigel zu ainer Gezeugnis der Sach offenlich haben lassen henkhen. Gcwer Gewährleistung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.