— 123 — wurde, soll als dan die uit haltete (haltende) Partey, dem haltete (haltenden) Zweifacher Pennfall vcrwürgkt haben, dcn selben on Alle Wider (sic) bezahlen schuldig sein. Es sind auch die oermeltcu Burgfrideu, auch cmder Vcrtrege mit allcn Punkten nnd artigcl dnrch die Sn^esssoros mit der an- gchenkhten Jnsigel und gethone glübte Ratiftcired nnd Conver- mired wvrden. Nun aber nach absterben Balthisars von Schellcn- bcrg ist dise halbe Herschaft uff seiu verlassne Witib gebvrne vvn Freyberg Erbs Weis gefallen. Die hatt nach Uß gangs des baucrnkhrieg mit aller gcrechtickhait Jreu brudcr Fridrich vvn Frciberg, dcr iziger Fran Elena anhcrr, verkhanfst, welche als dcn nsf Ferdinands Erblich khumen und iz an Uff Fran Helena von Embss gebornc von Frcibcrg noch In Jrer Jugcndt ge Erbt, auch also durch Ire Vormünder Bcgerdt worden bci wcllichen sich Etlich spen erhebt haben sy die Bor- münder In krasft vorgemelte vcrtrege aine Cvmpromiss mit 300 fl verbend (Bann, Verbannung), wellicheS unss wciseudt, wess wir unss In wcrende und biss nss gende Cvmpromiss halten sotten nnd snnderlich besülcht, ob nnss unsser Bnrgfridcn auch Jndcss Vertrags artiggcl beh ver Würckhung eiu Gcleibte bennfals Zne halten schuldig sein sollten. Und fal ein tail oder mer artiggcl über gcng (übertreten wurde), der selb soll gleich als bald deu verwürckhteu penu fal Zue bcgelteu schuldig seiu, und soll nicht dest wennigcr dass Compromiss mit allcn Punkten In seinen kreften beleibcn. Nnn hat sh gcmelte Fraw, mein nachparin, In dem nvch werenden Comprvmiss mit dem Wolgcborncn Grass Gabrehele Ehelich verhcuradt, der nnn als dcr Ehevogt disS sil genielt Compromiss In dem 
Jar 64 (1564) mit allen bnnkhten und In- halt absolute und genzlicheu one alle Cvndition Ratisicierdt hctt. So ist in 
disem Abschid nnder anderem verabschidet: Das wir nnder uns selbst oder durch Gutte Freuudt mugen einen artiggcl oder mer mit einander vergleichen, der soll so khrefstig sein, als dcr obmaun selb uß gesprochen hette und doch dem Compromiss vn schaden nnd in seinen khresften belciben. Uud Uff diß Ist Zwischen Uuss ein vertrag anuo 65 uffgericht, der uuss auch ufferlegt, wir selb unsere Anibtleudte und Diener unsern Burg- friden halten und nit dcrwider handeln. Die weil nnn aber mein Nachperin auch ire Dieuer über die Obvermelte verpeuudte Burgfriden auch der alten uud ncnen vcrtrege und auch wider
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.