— 118 — 1571 Jnni 2, Jährlich 3 Fuder Ziuswcin auS dcm Gvtteshause Kreuzlingen werden dcr Frau Auua von Schellenberg auf ihre Lebenszeit vou ihren Brüdern geschenkt, Fürstl, Archiv Wolfegg 
Nr, 90, s734 157Ä Juni 26, Raveusbnrg, Arbogast von Schellenberg zn Hüsiugeu teilt dem Herzog vvu Bayern mit, daß sein lieber Bater Burkhart vvu Schcllcnberg selig vcr- stvrbeu sei und empfiehlt sich in seine Gnade, Reichsarchiv München, Schcllcnberg, Akten 
? 355, s735 1574. I» diesem Jahre wnrde geboren Elisabeth vvn Ramschwag, Tochter des Hektor v, R,, die spätere Gemahlin deS Gabriel Divnys von Schelleube rg, Buceliu l, c, 
S. 417, s73<; 1574. Febr, 2, Herr Haus Ulrich vvn Schellenberg uud seine Hausfrau Auua, gebornc vvn Weiler stiften der Mut- ter und Schwestern nnd allen ihren Nachfolgern auf ewige Zeiten jährt, 30 Eymer Wem halb Vorlaß und halb Nachdruck aus dcm Gotteshaus Petershansen, deßgleichen auch alle Jahr zur Herbstzeit, wann man zn sischen pflegt, anS den Weyhcrrn der Herrschaft Kißlegg nnd Waltershvsen, einen halben Zentner Karpfen, mit der ausdrücklichen Bedingniß aber, daß, wann über Kurz vder Lang besagte Mutter nnd Schwestern die Klause zu Kißlegg verlassen sollten, crmcldt gestifteter Wein und i/z Zentner Karpfen dem hl, Geist Spital zu Kißlegg alljährlich abgereicht werdeu solle. (Dic Stiftung ist also an das Fr anenk lost er zn Kiß- lcgg gemacht), Chronik dcr Pfarre Kißlegg, 
Anhang, 1737 1574 März 4, Frau Brigitta von Schellenberg, gebornc von Weichs, Gemahlin des Ulrich von Schellenberg, schenkt dem Spital znm 
hl, Geist in Kißlegg 2000 fl, Fürstl, Archiv zn Wolfcgg 
Nr, 340, s738 1574 März 4, Nachdem Herr Ulrich vou Schellenberg und dessen Hausfrau Maria Auua, gebohrne vvn Weiler die Stiftung eineS Spitals zu Kißlegg vorgehabt uud mit Auf- führung des Gebäudes bereits schon angefangen hat, wurden durch dessen Frau Schwester, Frau Brigitta, ver- mählten von Weiler (?) besagtem Spitalc im Voraus schvu jene 2000 fl, geschcuket, welche sie bei ihrem Herru Bruder DivnyS von Schellenberg verzinslich zn stehen gehabt , hat. Welch Letzterem diesem uach auch sowohl besagtes Capital
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.