— 105 — vvrgcwandtc Exemptivn sci das Landgericht vvn Innsbruck aus für zuständig erklärt wvrdcu. Die vvn Schellenbcrg nnd vvn Freiberg aber avpcllicrtcu an das taiscrl, Kammcrgcricht, ES gab Termine, Verhöre, Akten nsw. Schließlich wnrden die Appel- lanten „in die Acht verklagt" nnd angewiesen, ihr Recht vvr dem vrdentlichen Oberrichter zn sucheir Daher suchten die vvn Schellen- bcrg nnd vvn Frciberg nm gütliche Verhandlung nn, was vvn der vstcrr, Regierung angenommen wvrden sei. Bald darauf aber habe dcr schellenberg, Amtmann zu WaltcrShofeu den Landgerichts Knecht zn Jsny nm GerichtSkvstcn vvr daS Landgericht daselbst citiert, auch Bürgermeister uud Räte zu Wange» den HanS Wvchner vvr das Landgericht geführt, beide vvn denen vvn Schcllenberg und vou Frciberg abgefordert usw, Sic appclierten wieder au daS Kammergcricht, zogen aber ans Berwcndcn dcs Abtcs die Appellation zurück. Der Landrichter verlangt nnn vom Abt, znerst müssen die beiden Hcrrschastcn dic Rechte nnd Zuständigkeit des Landgerichtes anerkennen, ehe eine gütliche Vereinbarung möglich sei. Er bittet nm Meiunugsänßeruug, RcichSarchiv München, Schellenbcrg, Aktcn, s7O 1555. Sonntag nach Lactarc, Der Abt von Kempten nn den Land- richter in Schwaben ans Leutkirchcr Hcid: Dcr anberaumte Tag au Palmsonntag und Montag bleibt bcstimmt. Dabei werde nicht daS Verhältnis zwischen den beiden Kiß leg g'sch eil Herrsch asten nnd dcr Landvvgtci besprochen, svndcrn svllen nur, dem Willen der kaiserl, Regierung gemäß, dic svceiell akuten Streitsälle beigelegt werden, Dcr Abt habe ohne dem später vielleicht keinc Zeit mchr dazu, da cr bald eiuc Reise werde an- trete» müsse», Reichsarchiv München, Schellenberg, Akten, s7O1 1555 Mai 1, Herr Wvls v v n- S ch ellcnberg stistet sür 10 dürftige Menschen zn Kißlegg ein ewiges Almvscn nnd zwar fvlgcndcr Art: Es svllcn ncmlich allc Jahre und zwar alle Frohnsasten durch den jeweiligen Mcßncr zu Kißlcgg 13 fl 15 kr iu Summa also jährlich S3 fl unter den Armen verteilt werden, sür welche Bemühung der Mcßncr alle Jahr 1 fl zn beziehen habe, Znr Sicherheit dieses ewigen Almosens wird vvn besagtem Herrn von Schellenbcrg dcr St, Gallen Fabrik zn Kißlcgg ver- vsändct: 1, Ein Gnt zn RcipertShoscn, 2, vier Güter zu Brunnen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.