— 179 — ben wingarten ich ir bin wider vmb 
.... Siegel rund, 3 cm, oben etwas beschä- digt. 4< S'HAINRICI DE 
SCHONSTYAINj. (Unziale). Im freien Siegelfelde lediger Spitzschild: geteilt, oben geschacht zu zwölf Plätzen (in rot und Silber), unten (rot). Etwas verschieden in der Zürcher Wappenrolle n: 56; vgl. Himer. Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins, 1925, S. 327 und l02(k Rückseits des Siegels Querkerbe. — Rückseits der Urkunde s. 17: Kauf vnd loßig brief von / hainrich von Schonenstain . . / der fraw Agnesa faisllin vnd / (Hd. 2:) befreunden (Hd. 1:), Vmb den Zehenden zue / Schaan, mer 1 Pfund Pfennig Zins ab der / 
Alpp (Raum für den Namen offen) vnd 5 Scheffeil khorns / zu Balzers. / A 1368. 
, s. 19: R R 1, s. 18; B. 9. / Cl. 
4.cist. 9. Links daneben etwa drei Worte radiert. A b s ch r i f t : Urbar des Klosters 'St. Johann im Thurtal, Urkundenkopie im Regierungs-Archiv zu Vaduz, unter der Ueberschrift: Kauff-Losungsbi-ieff deß Zehenden zu Schaan sambt 1 Pfd. Pfg. ab dftr Alp Blaigkaren Und 5 schöC- fel Korns zuo Baltzers anno 1368. Druck: Büchel, Jahrbuch des hislor. Vereins für das Fürstentum Liech- tenstein 1918, S. 40, n. 7, stellenweise gekürzt aus Regierungs-Archiv Vaduz a. a. 0. , Auszug: Wartmann, Urkundenbuch der Abtei St. Gallen, IV (1892) n. 1653 aus dem Original. Regest: P. Kaiser, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein (1847) S. 205. . "V a nicht daz wie bei Wartmann. - b nicht geschwistergiten wie bei Wartmqnn. ^ c nicht Blankären wie bei Wartmann. d nicht Lindouv wie bei Wartmann, was aber in Anmerkung richtig auf- geführt wird. 1 Die Burgen Alt- und Neu-Schönslein liegen bei Hohenweiler, nördl. r. Bregenz; vgl. Ulmer a. a. 0., S. 323 — 332. 2 Wartmann lässt die Frage offen, ob es sich um einen Eigennamen oder um ein Begriffswort handle, während Büchel a. a. 0. sagt: «Die Ordnerin dürfte eine «von Orta» aus dem Domleschg gewesen sein». 3 Ospelt, Jahrbuch 1911, S. 120 führt «Alp 
Bleigkären» auf. Etwas weiter unten führt er ein «im Bleikarain» zu Triesenberg-Bargella auf. Büchel bemerkt: Die Alp Blaikara liegt oberhalb Schaan unter den Drei- Schwestern.» Gehört nicht zu «Blockten» (Triesenberg). Es handelt sich um einen örtlich nicht bestimmten abgegangenen Namen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.