- 178 - Üb ersetzung. Ich Heinrich von Schönstein1 verkünde öffentlich mit diesem Briefe allen die ihn ansehen oder lesen hören, dass ich mit guter Vorbetraohtung und nach Rat meiner Verwandten der Frau Agnes Vaistli, Alber Vaistlis seligen Witfrau, und dein Hans Vaistli und seinen Geschwistern, und, wenn sie nicht mehr wären, allen ihren Erben folgendes zu lösen gegeben habe: die Güter und Pfänder, welche meines Vettern seligen Dietrich von Schönsteins Kinder, die er bei der Ordnerin2 bat, von Swigger Vaistli und dessen Vor- fahren innegehabt haben, nämlich: einen Zehnten zu Schaan, ein Pfund Pfennig Jahresgeld ab der Alp Blaigkaren3 und jährlich 5 Scheffel Korn von B a 1 z e r s . Die obgenannten Güter mit Grund und Grat, mit aller Zubehörde und allen Rechten, wie sie die obgenannten Kinder daran gehabt haben, habe ich der obgenannten Frau Agnes Vaistli und Hans Vaistli und dessen Geschwistern und allen ihren Erben zu lösen gegeben im Namen und an Stelle der obgenannten Kinder, deren rechter Vogt ich war. Ich und meine Erben sollen ihr und ihren Erben für die obgenannten Kinder, die der obgenannte Dietrich bei der Ordnerin hat, für die Lösung der obgenannten Güter rechte Gewährsleute sein nach dem Rechte, wo sie es immer nötig haben werden an geistlichem und weltlichem Gerichte. Zur offenen und wahren Beurkundung hänge ich der vorgenannte Heinrich von Schönsteiii mein eigenes Siegel für mich und für alle meine Erben an diesen Brief. Und es ward der Brief gegeben zu Lindau am St. Bartholomäustag, da man seit Christi Geburt 1368 Jahre zählte. Original im Stiftsarchiv St. Gallen (ehemals All St. Johann) R. R. 1. II. 9. Ziemlich feines, weisses, Perg. 34,8 X 11,2111,6 cm. Bescheidene Initiale. Schöne, regelmässige, gotische Halbkursive. 1. Zeile und linker Rand mit feinen Graphit-Strichen vormarkiert. Zeilenführung gerade. Oben und links 2, rechts ca. 1,5, unten 4 — 4,5 cm Rand. Unten etwas links von der Mitte ist an einem doppetten Streifen von anderem Pergament als das der Urkunde das Siegel einge- hängt. Auf dem Pergamenlslreifen steht innen vom Schreiber der Urkunde:. .. jren wingarlen vor 
straus. ze. nechat Au / Pe . . 
. (2 cm) as waz, den sei-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.