— 174 — Abschrift im Stiftsarchiv St Gallen, Bd. A. 90, S. 221 — 222: Copiai- bueh / unter / den Aebten Heinrich IV. u. 
Eglolf. Papier-Band in 4° zu 865 Seiten. Die Einträge betreffen die Zeitspanne von 1233 — 1453. Die Einträge unseres Schreibers, dessen Hand eine gotische Kursive des 15 Jht. aufweist, be- ginnen S. 203. Davor steht auf S. 201 oben: Jneeplum Conuersionis sancti Galli Anno / domini -IClviiij" jndictione septima. / 
, also 1459 begonnen, da auch die lndiktion zu diesem Jahre passt. Druck: Mitteilungen zur Vaterländischen Geschichte XI, S. 175; vgl. auch S. 140. — Wartmann, Urkundenbuch der Abtei St. Gallen IV (I89<)) ii. 1624. Hegest: Krüger, MVG. XXII, n. 400. a hern mit Kürzungsschnörkel, ev. herrn zu lesen. 1 Graf Rudolf IV. von Manlfort-Feldkirch, erw. 1318 —: f 1375. Sein Sohn Rudolf V., erw. 1357 — f 1390 kommt nicht in Frage, da er 135" — 
1367 die Dompropstpfründe zu Chur inne hat, auf die er erst 1368 verzichtet. Am 30. !\ov. 1368 wird er wieder als Laie genannt. Vgl. Genealogisches Handbuch zur Schweizer Geschichte 1, S. 167, !Sr. 43. 2 Rudolf VI:, erw. 1355 — 1365, Sohn Hartmann III. von Werdenberg. Sargans 'zu Vaduz, also Bruder Heinrich V. von Vaduz und'des bekann- 'ien Bischofs Hartinann von Chur. 3 Heinrich V. von Werdenberg-Sargans zu Vaduz, erw. (1355) 1360 — f 1397. ..... 4 Vlrich Thüring von Brandis, f 1409, Sohn Wolfharts I., f 1371. 5 Wolfhart II. von Brandis, f 1418, Sohn Wolfharts I., f 1371, dessen Ge- mahlin Agnes von Montfort-Feldkirch, Tochter des obgen. Rudolfs III. und Witwe des Grälen Hartinann III. von Sargans zu Vaduz war. Hartmann III. v. Sargans-Vaduz, -f- Agnes v. Montfort-Feldkirch f 1354 in 2. Ehe Frau Wolfharts 1. v. Brandis Rudolf VI. Heinrich V. Ilarlmann IV. If'olfhart II Thüring von Sargans-Vuduz v.—Sg.-Vadtiz -• Bischof von Chur f 1418 f 1409 /• 1367 •;• 1397 -;• 1416 Die Ziffern entsprechen dem genealog. Handbuch zur Schweizer Ge- schichte. Tafel XX zu Montfort und Tafel XXI zu Werdenberg. Vgl. auch Büchel. Geschichte des Fürstentums Liechtenstein (1923), Tufeln S. 267 und -89 sowie Vlmer. Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins (1°25). Tafel S. 21b. zu denen von Brandis ebd. S. 900 f.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.