— 168 — Konstanz unter Papier-Hülle aufgedrückt. Umschrift undeutlich. Im Siegelfelde Stadttor. Auf einem folgenden Blatte bekräftigen Abt Otnttir, Dekan und /\<>/( vent von St. Gallen und Graf Ulrich von Montfort-Rotenfels, Herr zu Tefnang etc., weil ihre Übeln etwas presthafft 
worden, diese Übel, process und geriehls- acta mit ihren Siegeln am 7. Juli 1567. Die Siegel hangen an grau-brauner durch das Heft gezogener Schnur. Die von Abt und Konvent von St. Gallen sind ein- genäht. Das dritte ist in einer Holzkapsel: S. VLRICH. GRAF. V. MONTFORT. V. 
ROTENFELS. Im Siegelfeld das volle Wappen mit Montforterfahne. Rund 3.5 cm. Weitere Abschrift (B2) im Reichsarchiv München, Copialbuch der Herr- schaft Wasserburg am Bodensee, S. 45. Auch dieses Copialbuch liefert den Aktenfaszikel vom 13. April 1461 und stellt dessen Montfortisches Exemplar dar. Es ist in verschiedenen Belangen genauer, vollständiger und ursprünglicher als B1. Driirk: (C) Pfarrey Wasserburg / sammbt df-r .' Capploncx ' daselhsl / Vusgenommen den Zehenden, / und Lehen, / Dorh so. das. das jus PatronattU / Ouch einige andere Rechsammene / Jhro Hoch-Für>llichc Gnaden S- Galli darinnen haben / Jn / Hnnc ordinem n-daeta. a*" in archivin . rcservanda die 17. decembris / Anno domini 
1789. St. Galler Klosterdruck. Stiftsarrhiv St, Gallen. Bd. A. Uli A, S. 89 — 90 nach B'. — Büchel. Jahrbuch des Historischen Ve- reins für das Fürstentum Liechtenstein 4 (1904) S. 177 f.. Regesten zur Ge- schichte der Herren von Schellenberg /Vr. 548 aus B2. Regesten: Wart mann, .Urkundenbuch der Abtei St. Gallen IV (189'J) S. 1122 nach ß2; Stärkle. ebd. VI (im Druck) S. 718, Nr. 6498, 3 nach B1. - Büchel, Jahrbuch 1901. S. 225, Reg. Nr. 176 nach Wartmann. Nr. 177 nach C f irrtümlich als 2 Urkunden gezählt). — Zur obgenannten Urkunde vgl. auch Büchel. Jahrbuch 1907. Geschichte der Herren von Srhellenberg, S. 91. Chronikalische Ergänzungen. In a-. B2 und C gehen den inserierten l rkunden folgende chronikalische Eintrat. . r,rau? oder sind in den 7 ext eingestreut: i 2 0 it 
7/msc rfe> Klosters St. Gallen zu Wasserburg (B' f. 5*. C S. 37; S.rärkle. S 717. Ar. 
6498. i: Büchel. Jahrbuci- 1904, S. 177, Nr. 532: vgl. Wart- wann 
III. S. 75). 12 8 
0. t lr'nh und Markwart von Srhellenberg kauie.it die Wasserburg aU daz in dem jarzithuoch zu Wasserburg . . . 
stät (B~). In B1 steht: im sel- buoch ze Wasserburg. H- = Wartmann IV. S. 1119 Bl fol. 17' f. Anne domini MCCLXXX domi- , I'es Jan- vnsers. herren, Tusent, nus VI. et dominus Marquar- zwayhundert vnd lxxx, her vlrich dus de hche 1 lenherk emerunt . vnd her Marquard von Schel- locum istum Wasserburg cum j lemberg, hand koufft, disen flec- omnibus appendieiis suis a domi- ! ken Wasserburg, / mit aller siner
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.