— 164 — 44. Konstanz, 1362 August 19. Ulricli von Hohenstein verkauft dem Kloster St. Johann im Thurlal Hörige. . . Allen den die disen brief ansehent lesent oder, horent lesen. Tun ich Vlrich von. Richenstain. kunt. vnd vergich. offenlich mit. disem brief. für mich vnd für alle min erben, das. ich mit / güter vor- betrahtung vnd beschaidenhait, dis nachgeschriben. Lüt. Cünraten von V n d er was s er'. Rüdolfen, sinen Brüder. JNiclausen. des. selben. Rudolfs, elichen. sun, Belun des. selben Niclau/sen eli- chen Tochter, Vlrich en. Rüdolfen, vnd hainrichen. an der Egge, gebrüder. vnd. Mächthilten0 iro Swöster; der vorgenemten. Cünratz. vnd. Rüdolfs. Brüder, kind. die. / min reht aigen waren, mit. üb mit güt. vnd mit allen rehten. reht vnd redlich, verkoft. vnd. ze. koffen' geben hän Dem Erwirdigen herren: Abt . . Johansen* von. Gottes, verhengnüst / Abt des/ Gotzhus. ze Sant. Johann, ge- legen, in. Turtal3. Sant. Benedicten ordens. in Costenzer Bi- stöm. sinen nächkomen. vnd dem vorgeschriben. Gotzhus. vmb. siben- zig. pfunt. vnd. zwai. / pfunt. pfenning. guter. Costenzer müns. der selben pfenning ich gar vnd gantzlich. von jm gewert bin an den Stetten do ich minen frömen mit gesehaffot. hän. vnd. hän. och.- / die. vorgeschriben Lüt mit Hb mit güt. vnd mit allen dem. vorgenemten herren. Abt. Johansen: vnd dem, Gotzhus ze Sant Johann, vfgeben vnd geuertgot. als reht sitte. vnd. ge-/wonlich was. Vnd hau. mich och darüber enzigen vnd enzih mich mit disem brief. für mich vnd für alle min erben gen. dem. vorgenemten herren. Abt. Johansen gen allen / sinen nächkomen. vnd gen dem vorgeschriben. Gotzhus. ze Sant. Johann aller aigenschaft, aller lehenschaft, aller inanschaft, al- ler gewer aller besatzung aller zügnüst / lüt vnd brief alles rehten gaistlichs. vnd weltlichs gerihtes. aller vordrung vnd. ansprach, so. ich. zü den vorgeschriben Lüten zü ir Hb ald. zü ir Güt ald daran / hatte, oder ieiner gewinnen möcht, Jch. hab och. gelobt: für mich vnd
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.