— 103 — Gwalt darvor. und als Si sahend, daß Sis mit Gwalt nit gwünnen möchtend, kam Herr Marquart von Schellenberg Ritter gen Appenzell, der was den von Sigberg Alage, und tädiget heimlich mit Jme, daß Er ein meineidiger Schelm ward an Abt Wilhelmen, dann der trtiwlose Mann nam 70. Marek Silbers, und übergab die Burg dem Abt Kämpfer. Man ließ jeden, so uff der Burg was, hinweg tragen was Er mocht, und ward die Burg zerbrochen, die hernach über 9. Jar wider gebuwen ward. Zur Ueberlicferung. la. Necrologium Curiense Cod. D unter Ja- nuar 5 im Bischöflichen Archiv Chur aus in Betracht fallender Zeit, tb ebenda und ebenso unter Juni 3. II. Kuchian-ister, Nüive Casus monasterii S. Galli (ca 1335). Original ver- loren. Obiges nach Abschrift der Stadt-Bibliothek St. Gallen, Vadiana Cod. 67, vom linde des 15. Jht. (vgl. n. 22, S. 88), dann im Besitz Vadians. — Im Wort- innern rundes, sonst immer langes s. lila. Vadian, Grosse Chronik der Acbte des Klosters St. Gallen (spätestt:ns 1546), Autograph in der Stadt-Bibliothek Vadiana, St. Gallen S. 131 — 132. lllb. Vadian (f 1551), Kleine und jüngere Chronik der Abtei von St. Gal- len, Autograph in der Stadt-Bibliothek Vadiana, St. Gallen S. 184 — 185. /V. Aegidius Tschudi (f 1572). Chronicon Hclveticum, Autograph in der Zentral-Bibliothek Zürich. Vadians und Tschudis Berichte der Ereignis.-.:; ; on 1288-1290 -ind Para- phrasen Kuchimeisters. Da mir >i'e hier zur Mnslrieiung der Uelx rlicferung lediglich statt einer eigenen Uebersetzung geben, folgt unsere Wiedergabe, zum besseren Gemeinverständnis den normalisierten Ausgaben Götzingers und Iselins. Man mag daran beispielsweise die Entwicklung eines Berichtes vom Mittel- lateinischen (lab) und Mittelhochdeutschen (11, lila) bis zum verständlicheren Neuhochdeutschen (lllb, IV) verfolgen. Diese Ueberlieferung hat nach Tschudi auch im Klosterarchiv Pfüvrrs einen wenigstens auszugsweisen Niederschlag gefunden. In Cod. XXVII. fid. 178 (s. 17) und in Cod. 127, XII, fol. 2' (ehem. III. 14. b " , 
s. 19 inc. v. Gerig) liehst es unter der Einführung Historia chronographioa, quae Dns. Aegydius Tschudi collegit zum Jahre 1288: § als R. Rex vnderstund Abt Willhelm von der Abty ze stossen, do grift Fridericus Episcopus Curiensis des Künigs diener 
an and unter 1290: § Fridericus Episcopus Curiensis so zuo Werdenberg gfangen la£ fiel 
zetodt. Suiter sagt in seinen Annales Falr.irirnses. mit Fortunat Sprechers 1618 geschriebenen Pallas Rhaetira. S. 81 
f., Cod. 107, p. 334: Nee minus quietae sunt res in Rhaetia Anno quippe 1288. praelium non bene com- missum fuit in / planitie, ad vicum Balcha (!), inter Fridericum ä Montefortj, Episcopum Curiensem, et / Comites Werdenberginos, quorum Comitatum Epis-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.