— 113 — Mäzen au er Ernst, Hochw. Kavlan, Eschen Thöny Fritz, zur Linde, Schaun, Verling Hans, Briefträger, Vaduz. Gestorben sind: Daeschner Alfred, Mitglied seit 1940, Frau Goverts Lilly, Vaduz. Mitglied seit 1940, Oehri Felix. Ruggell 2, Mitglied seit 1931, Ospelt Ludwig, Altvorstcher, Vaduz. Mitglied seit 1937, Schiidler Ioseph, Brederis. Mitglied seit 1901. Dieser verstorbenen Bereinsmitglieder wurde in der Jahresver- sammlung durch den Vorsitzenden ehrend gedacht, und die Ver- sammlung ehrte sie durch Erheben von den Sitzen. Ausgetreten sind zwei Mitglieder. Einige Roverrotten bestehen nicht mehr und find daher aus dem Mitgliederverzeichnis gestrichen worden. Der Tauschverkehr konnte mit einigen Vereinen und Institu- ten in Deutschland und Oesterreich wieder ausgenommen werden. Die am 6. November 1949 im Gasthof zum Löwen in Vaduz abgehaltene 49. ordentliche Jahresversammlung des Historischen Vereins erfreute sich guten Besuches und war durch die Teilnahme Seiner Durchlaucht des Herrn Prinzen Alois und Seiner Durch- laucht des Herrn Prinzen Constantin geehrt. Auch von den Mit- gliedern aus Vorarlberg und der Schweiz waren mehrere zugegen. Nach Verlesung des Protokolles und Erstattung des Geschäfts- und Rechnungsberichtes hielt Herr Regierungschef Frick einen interes- santen Vortrag über den Schwabenkrieg, in welchem der Vortra- gende zunächst die geschichtliche Entwicklung kurz darlegte, die zum Schwabenkrieg führte, dann die Ereignisse des Krieges in unserem Lande und dessen näherer Umgebung darstellte und schließlich einige in diesem Kriege handelnde Personen noch kurz charakterisierte. Wie dieser Vortrag, fanden dann auch die Ausführungen des Herrn Oberlehrers Beck über die Grabungen am Borscht, die Son- dierungen am Schneller und über die andern, bereits früher er- wähnten Fundstellen sehr aufmerksame Zuhörer, und es wurden beide Vorträge aufrichtig verdankt. Oberlehrer Beck begleitete seinen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.