— 29 — (Auffallend ist die geringe Zahl des ein- gelieferten Wildes; besonders Rehwild musz sel- ten gewesen sein, aber auch das Federwild.) Blatt 67/63 (fast alle 
gin- gen an Martin Joseph Zängerli 
:.) Für 1 Hirschsell 
5 fl - und für 4 Stück (2 kleinere und 2 von Ealttieren) 
12 fl — für 4 Gamshäute 
8 fl - ,. 1 Rehhäutel 
1 fl 30 
kr „ 15 Fuchsbälge je 1 fl 36 kr 
24 fl — „ 2 Steinmarder je 
1 fl 30 kr „ 1 Edelmarder 
3 fl - „ 2 Dachsbälge 
1 fl 40 kr „ 1 Dachsbalg 
1 fl - Blatt 69 Die Niederjagd zu Valzers 
war an Herren aus Maienfeld für 10 Jahre 
verpachtet und trug für 1786 10 fl Bestandszins. Die Einnahmen beim Waldamt betrugen zusammen 349 fl 48 °/4 kr Blatt 7g Die Gesamteinnahmen für 1786 betrugen 18685 fl 43 kr 3 dl Aus 1785er Restanten wurden eingebracht 1687 fl 53 kr 2 dl Aus 1784er Restanten wurden eingebracht 1006 fl 57 kr 2 dl 21380 fl 34 kr 3 dl Das Geld wurde einem Herrn Zängerle übergeben und weitere 3000 fl dazu gegeben. z 5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.