— 87 — -was man Jm riete / Er Avolt nun grossen Kosten hau / und Hof halten wie sine Vorfaren getan / und vermochts nit / deszhalb Er täglich von Lüten Gelt uffnam vnd und (!) entlich uff schaden. Er verkoufft vom Gottzhusz den Hof ze Eschaus am Estner-Berg / unver(!) von Veld-Kilch mit hat und Gut / 
1276 Kumoldus nomine Baro de Kamstein Monasterio Faba- riensi omnia Jura in Curtj / Eschen Vendiderit. de hoc tarnen aliud Vestigium inuenire haud potuj / nisi. M. S. Ant. Hist. arch. * B2b) Gerig. 6 127 7 — Venduntur Monasterio nostro omnia Jura in Eschen. P. g. f. 328. * A3 B'b) Gerig. Ruinoldus Abbas S. Gallj vendidit omnia Bona et / Jura in Eschen Monasterio Fabariensi. *A3B2b) Gerig. Accquisitio Eschen. / 1276 Vendidit Rumoldus Abbas S. Gallj omnia Bona et iura Monasterio Fabariensi / quae habuit in Eschen. De hoc nihil nisi quaedam M S. S. *A3B2bb) Gerig. Abt Rumo von S. Gallen war ein tummer man. hath gross kosten, verkauft / den Hoff zu Eschents am Eschnerberg Lütt vnd gutt dem Kloster Pfeffers. Übe rsetzung A1) Kuchimeister. Von Abt Ruom, Geborener von Ramstein. — Der Hof Eschen ward ver- kauft. Dieser Abt Ruom war nach seinen Fähigkeiten ein dummer Mann und konnte von sich selbst aus nichts unternehmen, ohne dass man ihm riet. Er wollte auch so gross leben, wie es seine Vor- fahren getan hatten, vermochte es 
* B'V Widmer. 1276. Rumo von Ramstein, Abt zu St. Gallen, verkaufte dem Kloster Pfävers alle Rechte am Hofe Eschen. * B2a) Suiter. unterdessen lese ich an einer anderen Stelle, dass im selben Jahre 1276 Abt Rumold von St. Gallen, Freiherr von Ramstein, dem Kloster Pfä-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.