— 84 — zu Rutisch als Lehen, einen Acker und eine Wiese zu Rutisch und eine Wiese zu Durrin wise. .... Acta sunt hec in prescripto monasterio Sancti Iohannis. Anno,Domini M". CC°. Lxxx0. xvi. kl.° Mar." Indictione. viiia.pre- sentibus hiis testibus. Domino / C.b abbate predicti Monasterij. Domi- no. R.c de Guttingen5. Domino, wer.'' de Bürs6. fratre alberto. R'. marschalco. VI./ de Richinstain7. VlJ de Nenzingen.8 C.e de / Ramswac. walter. hellen, et Ber*. dicto waibil. et aliis quam pluribus. Ut autem ista maioris robur firmitudinis obtineant, prelibato monasterio / et Conuentui presens instrumentum tradidi sigilli mei munimine roboratum. Übersetzung .... Dies geschah im obgeschriebenen Kloster St. Johann im Jahre des Herrn 1280, und zwar am 14. Februar, in der 8. Indiktion und in Gegenwart der folgenden Zeugen: des Herrn Konrad, Abt des obgesagten Klosters, des Herrn Rudolf von Güttingen5, des Herrn Wernher von Bürs1', des Bruders Albert, Rudolfs des Marschalls, Ul- richs von Richenstein', Ulrichs von,Nenzingen8, Konrads von Rams- wag, Walther Hellens und Bertholds genannt Weibel und noch meh- icrer Anderer. Dass aber dies die Kraft grösserer Festigkeit erhalte, übergab ich dem vorgenannten Kloster und Konvent das vorliegende Rechtsinstrument mit dem Schutze meines Siegels bekräftigt. Original im Stifts-Archiv St. Gallen R. R. 2. F. 1. Pergament 28,5 X 16.5 cm. Vorlinierung durch ganz leichte Striche. Initiale, verstärkte Buchstaben zu Beginn der einzelnen Absätze, schöne gotische Minuskel. Die äussere Auf- machung ahmt etwas die Papstbullen nach. Unten in der Mitte an 2 cm breiter Plica und an Pergamentstreifen hängt das Siegel in Form eines gotischen Schildes & SIC(ILL)UM VLRICI M(IL)ITIS DE RAMENSWACH. 
- Im Siegelfelde zwei gekrönte Löwen übereinander. Sehr scharf ausgeprägt. Siegelgrösse 5,5 X
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.