— 452 — des Datums: 1. Dezember 1405. Es ist dies die erste von einem Frommelt aus- gestellte Urkunde. — Auszug: Mappe Castelmur II im Bisehöfl. Archiv Chur. (IV.) Original im Bisehöfl. Archiv Chur. Pergament 32/22,5 cm. Es hangen die Siegel der Guthild von Gerstnegg,- ihrer Tochter Matbya, des Dietegen von Marmels und des Hans Wychsler. Gleichzeitiger Rückvermerk: «empeio frumolt». Auflösung des Datums: 16. März 1409. Nach n. 169 erste erhaltene Originalurkunde über das Geschlecht Frommelt. — Ab- schrift: Mappe Castelmur II im Bisehöfl. Archiv Chur. — Literatur: A. Mooser, Bündner Monatsblatt 1926, S. 25 mit Hinweis auf Liechtenstein. (V.) Original im Bisehöfl. Archiv Chur. Siegler; Haintz von Sattains genannt Gerster, Kanzler zu Chur. Gleichzeitiger Rückvermerk: «Cum rescripta». Auflösung des Datums: 10. Januar 1419. Anmerkung: Das Geschlecht Frommelt erscheint, von 1404 abgesehen, in Liechtenstein erstmals 1536 zu Triesen (vgl. J. Ospelt, Jahrbuch des Hist. Vereins Liechtenstein 1939, S- 82), ist dann aber zu Balzers, Ruggell, Schaan, Triesen und Triesenberg verbreitet. Doch sind Zusammenhänge schon mit den ersten in Churratien auftretenden Frommelt gegeben; alles weist nämlich darauf hin, so Albrecht von Werdenberg (I), Peter von Unterwegen (II, IV) und das Kloster St. Luzi (III, V). Albrecht besass z. B. bis 1390 (Krüger a.a.O., Reg. 505) und 1398/99 (ebd. Reg. 604) das nahe Werdenberg, bis 1391 den Zehutbezirk zu Alt-Schellenberg am Eschnerberg (ebd. S. 354). Die von Unter- wegen und das Kloster St. Luzi waren zu Triesen wie in Trimmis begütert. Eine Versetzung von Leuten war also sehr wohl möglich. 1 
A über y. Trimmis. 2 v über o. 3 v über a. 4 o über u. 5 u über a. 
6 o über v. 7 e über u. 8 " über v. 9 Lies «Gatzetten: 1° e über a. 171. Feldkirch, 1405 März 11. Margaretha Mörlin zu Feldkirch verkauft dem Probst Ulrich und dem Konvent zu St. Luzi bei Chur ihren Hof am Kapf im Kirchspiel Eschen am Eschnerberg. Jch Margaretha Moerlin1 Johansen Stoekklis saelgen2 wylent Ambtman ze Veltkilch, elichü wittwe, burgerin da selbs ze Veltkilch. vergich vnd tuon3 kund / allermenglichem mit disem offenn brief. Das ich gesund lybes vnd muotes3 mit guoter3 williger vorbetrachtung ze den ziten vnd tagen do ich / es mit dem Rechten für mich vnd all min erben wol kreffteklich ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.