36 — D. 23ten Merz 1789 einem verunglückten Mann aus der Schweiz D. 28ten Juny 1789. dem Franz Jene aus der Hrschft. Blumeneck Brandsteuer Summa 36 fl 45 kr. Seite 14 Douceurs undBriefporto. Ein jeweiliger H. Landvogt erhält für geführte Cor- respondenz und Verschickung der landschaftl. Gelder jährl. 15 fl und 8 fl für Briefporto oder Postaus- lagen,- Th. somit p. 1785,86,87,88 et 89 in 5 Jahren (alle Jahr auf Pfingsten verfallen) 115 fl Hieran hat zu fordern Tit. H. Eilm v. Roseneck von Pfingsten 1784 bies dahin 1788 in 4 Jahren 92 fl Dann kommt anher zu bemerken, daß von den Geldern, die die obere und untere Landschaft durch ged. H. Land- vogt verschickt haben, wieder 3 Louis d'or und 1 Mayläniderthaler - hiemit 35 fl 8 kr zurllckgesendt worden sind, welche H. Landvogt Eilm in seinen Handen zurückbehalten hat. Von diesen zurückgesandten Gelder gebühret der obern Landschaft Vstel mit 22 fl 2 kr LVstel dl, welche demnach von obiger Forderung abzuziehen sind mit 22 fl 2 kr 2̂/3 dl Womit er H.Gilm noch zu fordern hat 69 fl 57 kr I V» dl Seite 15 An den hier untigen 69 fl 57 kr l'/z dl hat eröfteter H. Eilm v. Roseneck empfangen ao 1785 23 fl ao 1786 23 fl ao 1787 23 fl 69. —. — Also zu wenig empfangen 57 kr l'/x dl. 
fl kr dl —. 36. — —. 12. —
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.